Ausschreitungen

Krefelder Hooligans randalieren vor der Eissporthalle

Rund 40 Krefelder Hooligans randalierten vor der Eissporthalle.

Foto: Michael May

Rund 40 Krefelder Hooligans randalierten vor der Eissporthalle. Foto: Michael May

Iserlohn.   Beim Spiel der Iserlohn Roosters gegen Krefeld ist es zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei hat zwei Männer in Gewahrsam genommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nachdem einige Krefelder Fans bereits bei ihrer Anreise zum Eishockey-Auswärtsspiel ihrer Mannschaft in Iserlohn in der Bahn randaliert hatten, nahm die Iserlohner Polizei die Anhänger bereits am Iserlohner Stadtbahnhof in Empfang. Das bestätigt die Polizei. In der Eissporthalle kam es dann zu weiteren Ausschreitungen, sodass die Einsatzkräfte die „Fans“ aus dem Stadion entfernten. Einige Unbelehrbare randalierten allerdings auch vor den Toren noch weiter, bepöbelten Polizei und Iserlohner Fans, auch tätliche Angriffe soll es gegeben haben. Die Polizei kesselte die gewaltbereiten Krefelder daraufhin ein, die Beamten nahmen zwei Männer in Gewahrsam.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik