Kriminalität

Ladendieb in Untersuchungshaft genommen

Iserlohn.   Ein notorischer Ladendieb sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 37-jährige Mann aus dem Libanon, der derzeit in Iserlohn wohnt, sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Dieser steht im Verdacht, bereits seit längerer Zeit gewerbsmäßig Diebstähle in Drogeriemärkten zu begehen. Nach intensiven Ermittlungen erließ das Amtsgericht auf Antrag schließlich Untersuchungshaftbefehl. Dieser konnte am Mittwoch vollstreckt werden. Nur zwanzig Minuten nach Eingang des Haftbefehls war der Gesuchte zufällig einer Polizeibeamtin am Ostbahnhof über den Weg gelaufen. Den 37-Jährigen erwarten nun mehrere Strafverfahren wegen Diebstahlsdelikten, darunter räuberischer Diebstahl.

Unter anderem wegen der Bedrohung eines 45-jährigen Hemeraners am 10. Januar an der Karlstraße in Iserlohn. In den Mittagsstunden hatte dieser in einem Geschäft auf der Wermingser Straße einen Diebstahl beobachtet. Ein zu diesem Zeitpunkt noch unbekannter Mann hatte einen Rucksack mit Kosmetika gefüllt und aus dem Laden geschafft. Der Zeuge nahm die Verfolgung auf und stellte den Mann an der Karlstraße zur Rede. Hier zog der Tatverdächtige plötzlich eine Schusswaffe und bedrohte damit den Zeugen. Dieser ließ darauf von der Verfolgung ab. Der Unbekannte flüchtete. Der Bedrohte erstattete Anzeige gegen den Mann, den die Polizei jetzt aus dem Verkehr gezogen hat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben