Karriere im MK

Mehrwert für Studieninteressierte

Maren Schindler von der UE, Katja Kissler von der ISM, Dagmar Schulz von der Koordinierungsstelle KAOA und Birgit Geile-Hänßel (v. li.), FH Südwestfalen, sind bei „Karriere im MK“ dabei.

Maren Schindler von der UE, Katja Kissler von der ISM, Dagmar Schulz von der Koordinierungsstelle KAOA und Birgit Geile-Hänßel (v. li.), FH Südwestfalen, sind bei „Karriere im MK“ dabei.

Foto: Privat / IKZ

Iserlohn/Hemer.  Am Dienstag findet im Grohe Forum in Hemer ab 9 Uhr „Karriere im MK“ statt. Ab 13 Uhr geben die Iserlohner Unis Tipps für Studieninteressierte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die beiden Iserlohner Hochschulen, die Fachhochschule Südwestfalen und die University of Applied Sciences, gehören zu den diesmal zehn staatlichen und privaten Fachhochschulen und Universitäten, die bei „ Karriere im MK“ am Dienstag, 24. September, von 9 bis 18 Uhr im Grohe-Forum für Studieninteressierte bereitstehen. Neben den beiden hat auch die Dortmunder International School of Management (ISM), die wie auch das Private Aufbaugymnasium Iserlohn zur ESO Education Group gehört, einen eigenen großen Stand auf der Ausstellerfläche im Grohe-Forum.

Auslandsaufenthalte und Freiwilligendienste

Alle weiteren regionalen und überregionalen Hochschulen sind im Tribünenbereich zu finden: FOM, Fern-Universität Hagen, Hochschule für Gesundheit, Hochschule für angewandtes Management, Fachhochschule Dortmund, Ruhr-Universität Bochum und Universität Siegen. Dort im ersten Stock gibt es unter dem Motto „Abi und dann?“ zudem von weiteren Anbietern Informationen zum Beispiel zu Auslandsaufenthalten und zu Freiwilligendiensten. „Wir bieten damit den studieninteressierten Schülerinnen und Schülern bei ,Karriere im MK‘ einen echten Mehrwert“, sagt Dagmar Schulz von der Kommunalen Koordinierungsstelle „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“. Denn die Jugendlichen erhielten nicht nur Informationen über Studiengänge, sondern auch Antworten auf alle Fragen, die ein Studium mit sich bringt, wie zum Beispiel zur Finanzierung. „Und sie können sich über Möglichkeiten und Wege informieren, die sie vor einem Studium einschlagen können.“ Von 13 bis 16.30 Uhr finden dazu im Tribünenbereich jeweils 30-minütige Impulsvorträge statt.

Unter dem Motto „Kein Jahr wie jedes Jahr“ informierte das Deutsche Rote Kreuz um 13 Uhr über Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst. Eine halbe Stunde später heißt es beim Vortrag der FH Südwestfalen „Ausbildung, Beruf und Studium kombinieren“. AIFS gibt um 14 Uhr Infos rund um den Aufenthalt im Ausland. Das Thema Studienfinanzierung wird ab 14.30 Uhr von der ISM beleuchtet. Wege zum passenden Studium zeigt die Technische Universität Dortmund um 15 Uhr auf. „Auszeit Neuseeland“, die Alternative vor dem Studium, heißt es um 15.30 Uhr beim Vortrag von Study Nelson. Um 16 Uhr erklärt die FH Dortmund Wissenswertes rund um das Duale Studium, dessen Vorteil darin liegt, dass man parallel schon Geld verdient. Beim letzten Vortrag um 16.30 Uhr von der UE dreht sich alles darum, beim Auslandssemester internationale Erfahrungen zu sammeln. Weitere Informationen gibt es unter www.karriere-im-mk.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben