Polizei

Mutmaßlicher Einbrecher ist erst 16 Jahre alt

Symbolbild

Foto: Lars Heidrich

Symbolbild

Iserlohn.   Der Verdächtige, den die Polizei am Freitagabend aufwändig in Iserlohn gesucht hat, ist ein 16-jähriger Iserlohner.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei dem mutmaßlichen Einbrecher, den die Polizei am Freitagabend wie berichtet unter anderem mit einem Hubschrauber gesucht und auch gefunden hatte, handelt es sich um einen 16-jährigen Iserlohner. Im Gespräch mit unserer Zeitung am Samstagvormittag erklärte Polizeisprecher Dietmar Boronowski, dass der Jugendliche bereits wegen zahlreicher Delikte aktenkundig ist.

Und er schilderte noch einmal genau die Geschehnisse: Kurz vor 20 Uhr bemerken Nachbarn am Ihmerter Weg, dass sich einem Haus drei ihnen unbekannte Personen aufhalten, in ein Fahrzeug steigen und davon fahren. Die Zeugen alarmieren die Polizei, die sich sofort auf die Suche macht. Das Fahrzeug wird im Bereich Hardtstraße gesehen, die drei Insassen laufen hektisch weg. Die Beamten nehmen die Verfolgung auf, werden durch den Hubschrauber verstärkt. Durch Spuren im Schnee kann einer der Verdächtigen im Bereich Schödderweg ausgemacht werden, wo er letztlich gegen 21.40 Uhr festgenommen wird. Geständig ist der 16-Jährige nicht, auch von seinen mutmaßlichen Komplizen will er nichts wissen. Im sichergestellten Fahrzeug finden die Beamten Diebesgut. Die Ermittlungen dauern an. Der mutmaßliche Einbrecher sitzt in Untersuchungshaft.

Die Polizei bittet weiterhin Zeugen, sich unter 02371/9199-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik