Unfall

Autofahrer verliert nach dem Überholen die Kontrolle

Foto: dpa

Altena/Iserlohn.  Mit dem Rettungshubschrauber musste ein 20-jähriger Iserlohner nach einem Unfall in Altena in eine Dortmunder Klinik geflogen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall in Altena wurde in der Nacht zu Samstag ein 20-jähriger Iserlohner schwer verletzt.

Der junge Mann war nach Angaben der Polizei gegen 2.20 Uhr mit seinem VW Golf auf der Westiger Straße in Richtung Evingsen unterwegs. Nachdem er ein anderes Auto mit hoher Geschwindigkeit überholt hatte, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und prallte im Bereich der Einmündung In der Heimecke gegen die Stützmauer eines Firmenparkplatzes.

Autofahrer soll unter Alkoholeinfluss gestanden haben

Dabei wurde der 20-Jährige im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät befreit werden. Nach der Erstversorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber in eine Dortmunder Unfallklinik geflogen. Er soll schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzung erlitten haben.

Wie ein Sprecher der Polizei erklärte, habe der junge Mann unter Alkoholeinfluss gestanden. In dem VW Golf seien zudem Utensilien für den Gebrauch von Drogen, aber keine Betäubungsmittel selbst gefunden worden. Der gesamte Sachschaden an dem nicht mehr fahrbereiten Golf und der Mauer wird auf 16.000 Euro geschätzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik