SPD-Fraktion

Nachfolge für Axourgos gesucht

Die Stunde des Erfolgs: Dimitrios Axourgos am Wahlabend in Schwerte.Links die SPD-BundestagsabgeordneteDagmar Freitag.

Foto: Jörg Kleine

Die Stunde des Erfolgs: Dimitrios Axourgos am Wahlabend in Schwerte.Links die SPD-BundestagsabgeordneteDagmar Freitag.

Iserlohn.   Nach dem Wahlsieg von Dimtrios Axourgos in Schwerte braucht die SPD in Iserlohn eine(n) Neue(n) an der Fraktionsspitze.

Nach dem sensationellen Wahlsieg von Dimitrios Axourgos als neuer Bürgermeister in Schwerte muss sich die SPD in Iserlohn an der Fraktionsspitze neu formieren. Die Nachfolge für Axourgos als SPD-Fraktionschef war deshalb zwangsweise Thema bei der jüngsten Fraktionssitzung.

„Dieses Ergebnis war wirklich für alle überraschend“, erklärt Fraktionsgeschäftsführerin Gabriele Stange: „Ein unglaublicher Erfolg.“ Deshalb herrschte bei der Fraktionssitzung der Genossen am Montagabend im Rathaus auch prächtige Stimmung.

Viel Applaus und reichlich „Post“ für Axourgos

Axourgos hatte Verspätung, denn er stand zuvor dem WDR noch zum Interview bei der Sendung „Lokalzeit“ zur Verfügung. Zudem flatterten rund 1500 Mails, SMS- oder WhatsApp-Nachrichten seit Sonntagabend beim Wahlsieger ein, um ihm zu gratulieren. Überaus turbulente Tage also für Axourgos.

Als Axourgos dann bei den Genossen im Iserlohner Rathaus eintraf, erntete er zunächst mal Ovationen und Glückwünsche, schildert Gabriele Stange. Doch gleichermaßen im Blick behalten müssen die Sozialdemokraten, wer nach Axourgos den Fraktionsvorsitz übernimmt. Und mehr noch: Der 34-jährige künftige Schwerter Bürgermeister hat eine Fülle weiterer Funktionen – ob stellvertretender Vorsitzender im Verwaltungsrat der Sparkasse und im Aufsichtsrat der IGW oder als Mitglied in der Versammlung der Energie AG und der Schillerplatz GmbH.

Auf dem Fuß wird Axourgos seine Aufgaben in der Waldstadt indes nicht niederlegen, macht Gabriele Stange klar. Noch ist Axourgos nicht nach Schwerte umgezogen. Und als Iserlohner Bürger werde er sein Mandat im Stadtrat in den nächsten Wochen weiter wahrnehmen. Auch die Haushaltsrede der SPD-Fraktion in der wichtigen Ratssitzung am 20. März werde Axourgos halten. „Er bleibt uns also zumindest noch einige Wochen in Iserlohn erhalten“, resümiert die Fraktionsgeschäftsführerin.

Für den 9. April ist indes in Schwerte die Ratssitzung zur Einführung des neuen Bürgermeisters vorgesehen. Somit wird sich Axourgos, selbst wenn er vorübergehend noch in Iserlohn wohnt, kaum mehr mit der gleichen Intensität der Fraktionsarbeit widmen können. Deshalb wird Axourgos zumindest alsbald den Vorsitz abgeben, bestätigt Gabriele Stange.

Übergangszeit bis 2020 an der Fraktionsspitze

So herrscht aktuell viel Rätselraten in der Iserlohner Politik, wer diese Aufgabe übernimmt. Wird Peter Leye als Frontmann noch mal in die politische Bütt gehen? Oder Michael Scheffler als erfahrener Politiker und früherer SPD-Landtagsabgeordneter? Oder eine Frau? Auch die anderen Parteien blicken mit Spannung auf die Personalentscheidungen der SPD.

„Die Fraktion wird sich ausreichend Ruhe nehmen, um zu entscheiden“, betont Gabriele Stange. Mit Peter Leye und Ralf Langner seien bei der SPD ja zwei stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Amt. Spätestens bis zu den Sommerferien werde dann eine Entscheidung über den künftigen Fraktionsvorsitz fallen. Nachrückerin für Axourgos im Stadtrat ist Lidia Remisch.

Derweil ist die Zeit für den künftigen Fraktionschef zunächst einmal begrenzt: Schon 2020 werden die Karten bei der Kommunalwahl in Iserlohn völlig neu gemischt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik