Einzelhandel

Neue Modeläden ziehen ins Zentrum

NKD eröffnete am Donnerstag ihre neue Filiale am Alten Rathausplatz:  (v.l.) Johanna Becker (Gebietsleitung), Halil Demirbilek (Bezirksleitung) und Filialleiterin Christine Maiwald hießen die Kunden willkommen.

NKD eröffnete am Donnerstag ihre neue Filiale am Alten Rathausplatz: (v.l.) Johanna Becker (Gebietsleitung), Halil Demirbilek (Bezirksleitung) und Filialleiterin Christine Maiwald hießen die Kunden willkommen.

Foto: Michael May

Iserlohn.   NKD und Colloseum sind neu an der Wermingser Straße. Barmer eröffnet am Montag an der Unnaer Straße und „Baba’s Streetfood“ im Januar im Kino.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit Eröffnungsangeboten startete NKD am Donnerstag in ihrer neuen Filiale am Alten Rathausplatz. Der Filialist, der bereits in Letmathe an der Hagener Straße eine Dependance und deutschlandweit 1700 Niederlassungen hat, bietet Mode für Sie und Ihn, auch in großen Größen, passende Wohnaccessoires und Dekoartikel für die ganze Familie und den Haushalt, erklärte Bezirksverkaufsleiter Halil Demirbilek.

Filialleiterin Christine Maiwald und ihr Team hatten zum Start alle Hände voll zu tun. Der Kundenzustrom in der 300 Quadratmeter großen Filiale war enorm. Die 54-jährige Iserlohnerin war vorher in einer Filiale in Dortmund-Aplerbeck tätig und freut sich, künftig zu Fuß zur Arbeit gehen zu können. Sie arbeitet 130 Stunden im Monat, ihre Kolleginnen in Teilzeit 65 Stunden. „Wir suchen noch weitere Teilzeitkräfte“, sagte sie bei der Eröffnung im Gespräch mit unserer Zeitung. „Wir erweitern unser Team und suchen auch für die Erweiterung unseres Filialnetzes in Hagen.“ Sie verweist dazu auch auf das Onlineangebot: „Die Sachen, die man sich online ausgesucht hat, kann man sich in unsere Filiale schicken lassen und hier anprobieren, bevor man sie kauft.“

An der Wermingser Straße 39 hat das Modegeschäft „Colloseum“ bereits Ende November eröffnet. Es bietet Textilien, Schuhe und Accessoires für Frauen an.

Barmer Iserlohn zieht an die Unnaer Straße um

An der Unnaer Straße brachten Mitarbeiter der Firma Bannerdruck.Net ein neues Firmenschild an die Hausnummer 3 bis 5 an. „Wir sind seit 2007 in Iserlohn und waren vorher in Drüpplingsen“, erklärte Sebastian Schöler, der zum erweiterten Vorstand der Werbegemeinschaft gehört. In das Geschäftshaus, in dem er seinen Unternehmenssitz hat, eröffnet am Montag, 10. Dezember, die neue Geschäftsstelle der Barmer Ersatzkasse. Sie zieht vom bisherigen Standort an der Steinstraße im Hause B&U hierher in die Nachbarschaft. Das siebenköpfige Barmer-Team der Geschäftsstelle Iserlohn betreut mehr als 12.600 Versicherte.

Am neuen Standort Unnaer Straße 3 werden Versicherte und Kundenberater gemeinsamen auf den Bildschirm blicken. „Wir möchten weg von der Beratung am Schreibtisch hin zum Dialog auf Augenhöhe. Dafür erhalten wir erstmals Beratungsinseln mit Computern“, erläutert Regionalgeschäftsführer Matthias Palla. Schalldämmende Trennwände um die Beratungszonen sorgen künftig für mehr Diskretion, zusätzlich zum Besprechungszimmer.

Große Hoffnung setzt Dietrich Berkenhoff auf die Interessenten seiner Immobilie nebenan, Unnaer Straße 7, wo der Vertrag mit „Cantus“ im Januar ausläuft. Wie berichtet, läuft dort der Räumungsverkauf. Er bedauert, dass sich die Ansiedlung eines Modeladens an der Unnaer Straße 3 zerschlagen hat, die Betreiberin habe kurzfristig einen Rückzieher gemacht, obwohl der Laden fast eingerichtet war. Der Vertrag wurde gekündigt.

An der Von-Scheibler-Straße verabschiedet sich der Wäscheladen mit einem Räumungsverkauf, nachdem in der Nachbarschaft bereits im Sommer „Little Italy“ geschlossen hat.

Thomas Junge: „Wir sind auf der Zielgeraden“

Thomas Junge, Chef der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GfW), hofft, dass die letzten Feinabstimmungen mit „Saturn“ und „Decathlon“ bald durch sind, so dass die Verträge unterschrieben werden können: „Wir sind auf der Zielgeraden.“ Wie berichtet, beschränkt sich der Elektronikmarkt künftig auf eine Verkaufsfläche von 1500 Quadratmetern und gibt eine Etage an „Decathlon“ ab. Der Sportausrüster erhält 1600 Quadratmeter Verkaufsfläche. „Die GfW will mit Umbauten für den neuen Saturn-Eingang in der Heilig-Geist-Passage die Aufenthaltsqualität erhöhen“, so Junge.

Im Kinokomplex am Kurt-Schumacher-Ring 1-3 eröffnet Fatih Zeytin nach der Schließung der Osteria „Cielo“ im Januar„Baba’s Streetfood“ zusätzlich zu seinem Lokal an der Mendener Straße 3. Am Kurt-Schumacher-Ring wird er künftig Burger, Fritten und Köfte anbieten. Nach der Schließung des „Living MK“ soll es keine weitere Diskothek in dem Objekt geben, erklärte die Hausherrin Carola Knode.

Am Poth 1 eröffnete jetzt das Restauant „Pura Vida“, in dem Ignacio Augustin mediterrane Küche auftischt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben