Wirtschaft

Neuer Lkw-Parkplatz soll künftig Verkehr entlasten

Bagger rollen seit einigen Wochen an der Baarstraße. Hier baut die Firma Schlüter-Systems.

Foto: Michael May

Bagger rollen seit einigen Wochen an der Baarstraße. Hier baut die Firma Schlüter-Systems. Foto: Michael May

Iserlohn.   Schlüter-Systems baut auf einem 2500 Quadratmeter-Grundstück an der Baarstraße zunächst drei Leichtbauhallen.

Seit einigen Wochen schon rollen an der Baarstraße, zwischen Volvo-Autohändler und Netto-Supermarkt, Bagger und andere Baufahrzeuge. Auf dem rund 2500 Quadratmeter umfassenden Grundstück baut die Firma Schlüter-Systems einen Stellplatz für zehn bis 12 Lkw sowie eine neue Zuwegung, die die Zufahrt zum Betriebsgelände an der Schmölestraße künftig vereinfachen soll.

Termin für Fertigstellung ist noch unklar

„Wir haben das Grundstück, damals mit einem Wohnhaus drauf, bereits vor zwei Jahren erworben“, sagt Geschäftsführer Udo Schlüter im Gespräch mit der Heimatzeitung. „Wir sind da noch im Planungsprozess.“

Wann genau der Stellplatz fertig sein werde, ist noch unklar. Zuvor sollen auf dem Gelände nämlich bis Ende 2017 drei Leichtbauhallen errichtet werden. Die Fundamente sind auf der Baustelle bereits erkennbar. „Die Hallen sind später an anderer Stelle wieder verwendbar und dienen zunächst als Unterstellmöglichkeit für unsere anderen Bauaktivitäten“, erklärt Schlüter.

Andere Bauaktivitäten – gemeint ist hier das fünfstöckige Bürogebäude (plus Erdgeschoss), das aktuell an der Schmölestraße hochwächst. Anfang 2016 wurde hier begonnen, die Fertigstellung ist für Ende 2018 vorgesehen. Gut 200 Büroarbeitsplätze werden hier entstehen.

„Platz für Wachstum“, sagt Schlüter knapp. „Vielleicht 20 oder 30 neue Mitarbeiter“, so Schlüter weiter, werde man bis zur Fertigstellung wohl noch anstellen. Aktuell arbeiten bereits über 500 Menschen für das Unternehmen.

Für die Anwohner dürfte der Bau des Stellplatzes mit Zuwegung eine gute Nachricht darstellen, ist es doch im Bereich Masteweg und Friedrich-Kirchhoff-Straße oftmals eng, wenn Lkw in Richtung Schlüter unterwegs sind. Gut 15 solcher Fahrzeuge, sagt Schlüter, erreichten das Unternehmen im Schnitt täglich. „Zu Stoßzeiten sollen sie sich künftig auf dem Lkw-Parkplatz sammeln können.“

Ein neuer Lkw-Parkplatz, ein Bürogebäude, dazu vor zwei Jahren die sogenannte „Workbox“ – man könnte annehmen, für Schlüters wird es am Standort bald womöglich zu eng. Udo Schlüter widerspricht: „Wir haben uns vor zwei Jahren bei einem Projekt intensiv mit dem Standort auseinander gesetzt“ – mit positivem Ergebnis.

Im Oktober soll im Seminarzentrum „Workbox“ der „Tag der Weltmarktführer“ ausgerichtet werden. Die Firma Schlüter-Systems ist Anbieter für Systemlösungen rund um die Verlegung von keramischen Fliesen und Natursteinplatten. Das Sortiment umfasst rund 10 000 Artikel.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik