Überfall

Räuber fordert Zigarette oder Leben

Anhand der Täterbeschreibung machten Polizeibeamte den 30-Jährigen noch am Abend ausfindig.

Anhand der Täterbeschreibung machten Polizeibeamte den 30-Jährigen noch am Abend ausfindig.

Foto: Kerstin Kokoska

Iserlohn.  Die Polizei hat Dienstagabend einen 30-Jährigen Iserlohner festgenommen, der wie ein Räuber in Wilden Westen Zigaretten forderte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Zigarette oder Leben!“ Mit dieser Forderung sah sich am Dienstagabend ein Passant auf der Raiffeisenstraße konfrontiert. Der Polizei schilderte der 32-Jährige den Vorfall wie folgt: Als er den dortigen Supermarkt verließ, baute sich ein Fremder vor ihm auf und bedrohte ihn. Das Opfer machte vor Schreck einen Satz auf die Straße, woraufhin der „Räuber“ von ihm abließ und fortging.

Der 32-Jährige nahm zu Fuß die Verfolgung auf, verlor den Mann allerdings aus den Augen. Eine Polizeistreife entdeckte den mutmaßlichen Täter, einen 30-jährigen Iserlohner, am Abend und nahm ihn in Gewahrsam. Ermittelt wird nun wegen Straßenraubs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben