Kontrollen

Raser in Iserlohn und Hemer: Polizei spricht Fahrverbot aus

Die Polizei hat in Iserlohn und Hemer tausende Autofahrer auf Geschwindigkeitsverstöße kontrolliert.

Die Polizei hat in Iserlohn und Hemer tausende Autofahrer auf Geschwindigkeitsverstöße kontrolliert.

Foto: EICKERSHOFF, Stephan / WAZ FotoPool

Iserlohn/Hemer.  In Iserlohn und Hemer hat die Polizei tausende Autofahrer auf Geschwindigkeitsverstöße kontrolliert. Einer war 50 km/h schneller als erlaubt.

Bei Geschwindigkeitskontrollen in Iserlohn und Hemer hat die Polizei am Mittwoch mehrere Raser erwischt. Ein Autofahrer muss mit einem Fahrverbot rechnen, weil er auf der Alten Poststraße in Iserlohn in einem 70er-Bereich mit 120 km/h gemessen wurde, berichtet die Polizei am Donnerstag.

Insgesamt wurden dort zwischen 7 und 12.30 Uhr genau 2100 Fahrzeuge überprüft. Die Polizei sprach 159 Verwarngelder aus, in einem Fall gegen einen Kradfahrer. Bei 38 Verstößen wurde die zugelassene Geschwindigkeit so deutlich überschritten, dass die Fahrer Anzeigen wegen einer Ordnungswidrigkeit erhielten.

+++ Hemeraner Herbsttage: Was die Besucher an diesem Wochenende erwartet +++

Kontrolliert wurde der Verkehr auch auf der Mendener Straße in Hemer. Dort wurden zwischen 13.25 und 19 Uhr sogar 2866 Fahrzeuge kontrolliert. 71 Fahrer erwarten nun ein Verwarngeld, weitere drei eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit. Der höchste Messwert lag bei 81 km/h, obwohl nur 50 km/h innerhalb der geschlossenen Ortschaft zugelassen waren.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER