Adventszeit

Reformierte Kirche in Iserlohn lädt zu Krippen-Eröffnung

| Lesedauer: 2 Minuten
Ab Samstag, 27. November, können Interessierte die Krippe in der Reformierten Kirche besuchen.

Ab Samstag, 27. November, können Interessierte die Krippe in der Reformierten Kirche besuchen.

Foto: Privat / IKZ

Iserlohn.  Es ist wieder soweit: Ab Samstag, 27. November, können alle Iserlohnerinnen und Iserlohner in der Reformierten Kirche die Krippe bestaunen.

Pünktlich zum ersten Advent öffnet die Reformierte Kirche ihre Pforte, um alle Menschen an die Krippe einzuladen. Fleißige Ehrenamtliche haben in den letzten Tagen gewerkelt und der Krippe wieder ihren Platz bereitet.

Im Jahr 2019 hatte die Stadt Iserlohn sich entschieden, die Krippe mit ihren lebensgroßen Figuren nicht mehr auf dem Alten Rathausplatz aufzubauen. Seither erfreut die Krippe die Herzen der großen und kleinen Besucher in der Reformierten Kirche. Die Versöhnungsgemeinde hatte sich vor zwei Jahren spontan entschlossen, diesem Symbol der christlichen Weihnacht in der Reformierten Kirche „Asyl“ zu gewähren. Viele Hände halfen – und die Krippe erstrahlte dort in neuem Glanz. Über 2500 Besucher lenkten ihre Schritte in die Innenstadtkirche an der Wermingser Straße.

Eröffnung mit feierlicher Andacht am Samstag, 27. November

In diesem Jahr werden Tradition und Rituale noch mehr Bedeutung für die Menschen haben. So sei doch derzeit noch nicht abzusehen, so die Einladung, unter welchen Vorzeichen dieses Jahr Weihnachten in der Familie gefeiert werden kann und wird. Die derzeit aktuellen Gegebenheiten lassen nun folgendes Programm zu: Die Eröffnung am Samstag, 27. November, beginnt um 11 Uhr mit einer Andacht durch Pfarrerin Mirjam Ellermann.

Kantor Hanns-Peter Springer wird die Andacht musikalisch gestalten. Die Aktiven der Reformierten Kirche laden ein zum Verweilen in der Stille der Kirche während draußen die Menschen durch die Geschäfte bummeln und ihre Weihnachtseinkäufe erledigen.

In der Kirche können Besucher in Ruhe die Krippe betrachten, eine Kerze anzünden, seine Gedanken schweifen lassen. Stets sind Ehrenamtliche anwesend und bereit zum Gespräch, wenn der Besucher das Bedürfnis danach verspürt.

Rundweg führt coronakonform durch die Reformierte Kirche

In der Kirche wurde ein Rundweg angelegt. Vom Haupteingang geht der Besucher an der Krippe entlang und verlässt die Kirche durch die zweite Tür. Dieses besondere Angebot der Kirche ist nur möglich, wenn alle die aktuellen Hygienevorschriften einhalten, so das Tea. Dazu gehören unter anderem die Desinfektion der Hände und die Wahrung von Abstand sowie eine maximale Besucherzahl gleichzeitig innerhalb der Kirche. Alle Hygienevorschriften würden seitens der Kirche eingehalten. Darum bittet das Team auch die Besucher.

Öffnungszeiten der Krippe im Dezember: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 16 Uhr bis 18 Uhr; Mittwoch bis Samstag von 11 Uhr bis 13 Uhr. Wann immer die Türen des Haupteingangs geöffnet sind lädt die Reformierte Kirche zum Verweilen ein.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben