Vereinsleben

Reha-Sport ist weiterhin der Schwerpunkt der BSG

D

D

Foto: Cornelia Merkel

Iserlohn.   Volker Gantenbrink beerbt Lothar Schroeter als Vorsitzender.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit großem Applaus bedankten sich die Mitglieder der Behindertensportgemeinschaft bei ihrem bisherigen Vorsitzenden Lothar Schroeter und bestätigten ihn als neuen Ehrenvorsitzenden. Der 77-jährige Iserlohner führte den Verein seit 18 Jahren und war davor auch lange Jahre stellvertretender Vorsitzender.

In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte er an die intensive Übungs- und Trainingsarbeit in den Disziplinen Wassergymnastik, Bosseln, Kegeln, Tischtennis, Gymnastiktanz und Sportgymnastik sowie Wandern der Damen und an die Zirkeltrainingseinheiten im Physio-Center bei Volker Gantenbrink. Er bedankte sich bei allen aktiven Sportlern, die in den Übungsstunden Einsatz gezeigt haben. Nach dem Tod des Tischtennis-Spartenleiters Harry Fiedler will Lothar Schroeter ab Sommer die Tischtennisgruppe übernehmen.

„Nach wie vor ist der Reha-Sport Schwerpunkt unserer Arbeit“, berichtete Schroeter. „In 2018 hatten wir bei der Wassergymnastik wieder einen Durchschnittsbesuch von 120 Teilnehmern.“ Er appellierte an die Mitglieder, Anträge auf Reha-Sport zu stellen, um die Finanzen der BSG zu stärken. „Dann brauchen wir unseren Vereinsbeitrag nicht zu erhöhen. Von den Mitgliedsbeiträgen müssen wir an den Dachverband NRW rund 1800 Euro für Versicherungen, Gema-Gebühren und andere Aufwendungen abführen.“ Schroeter berichtete weiter: „Für 2019 können wir bei der Wassergymnastik keine neuen Anträge mehr annehmen.“ Er verwies auf Voranmeldungen, die bis April 2020 voll sind. Schroeter stellte klar: „Zeitmitglieder, deren Antrag abgelaufen ist, können auch Mitglied im Verein werden, wenn sie nach ihren Möglichkeiten auch in anderen Abteilungen aktiv mitmachen. Wir sind kein ausgesprochener Schwimmverein und bieten viele Alternativen an.“

Der BSG gehören 203 zahlende Mitglieder an

Dem Verein gehören 203 beitragszahlende Mitglieder an. Die Zahl der Übungsleiter sei dabei mit acht stabil. Aufgrund eines Badeunfalls im vergangenen Jahr während einer Schwimmstunde sei es besonders wichtig, dass alle Übungsleiter im Einsatz sind. Die BSG plant für den 17. Juli ihr Jahresfest im Naherholungsgebiet Dröschede und für den 14. Dezember ihre Weihnachtsfeier.

Zum neuen Vorsitzenden wählte die Jahreshauptversammlung Volker Gantenbrink (51) – und zu seinem Stellvertreter Dagmar Schönenberg. Thorsten Richter übernimmt künftig das Amt des Schatzmeisters, Wilfried Roß seine Stellvertretung. Justine Steinhoff wird neue Schriftführerin, ihre Vorgängerin Inge Schroeter wird erste Beisitzerin, Anja Steichmann, die Übungsleiterin der Wassergymnastik, übernimmt das Amt als zweite Beisitzerin. Kurt Blank wurde zum 1. Kassenprüfer und Ulrich Schenzer zum 2. Kassenprüfer gewählt, Nicole Gundermann zur Stellvertreterin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben