Maifest

Schützen-Hochsaison eingeläutet

Die Stadtmusikanten spielten beim 9. Caller Maifest bei Marktkauf Osemundstraße auf.

Foto: Cornelia Merkel

Die Stadtmusikanten spielten beim 9. Caller Maifest bei Marktkauf Osemundstraße auf. Foto: Cornelia Merkel

Iserlohn.   Beste Stimmung herrschte unter den zahlreichen Gästen des Caller Maifests bei Marktkauf Nowak.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Ich habe so viele Kerzen angezündet, das hat geholfen“: Marktleiter Paul Nowak war am Freitagabend bester Laune und scherzte mit Besuchern des Caller Maifestes, die sich über das schöne Wetter und die tolle Stimmung auf dem Parkplatz von Marktkauf Nowak freuten. „Im letzten Jahr bin ich so pladdernass geworden, das war alles andere als schön.“ Umso mehr freute er sich über die gut gelaunten Gesichter beim 9. Caller Maifest.

Menschentrauben bildeten sich um Speise- und Getränke-Stationen. Das Festgelände war gut gefüllt. Die Iserlohner Stadtmusikanten spielten auf und sorgten für beste Stimmung – auch weil sie für ein Geburtstagskind überraschend ein Ständchen einstreuten.

Das Caller Maifest gilt inoffiziell als Eröffnung der Schützenfest-Saison. Nicht von ungefähr: Gab es dort doch auch erstmals das Programm für das große IBSV-Schützenfest, das einen Vorgeschmack auf die IBSV-Festtage bietet, die mit Kommers und Zapfenstreich, Ehrung der Jubilare und Auszeichnung der Schützen sowie dem Traditionsessen auf der Alexanderhöhe anheben. Darin finden sich auch die Kapellen, die an der Internationalen Musikparade teilnehmen, ein Plan des Festzuges und Bilder des Königshauses. Wegen des Parkhallen-Abrisses feiern die Schützen in diesem Jahr erstmals in und um ein großes Gala-Zelt auf der Alexander­höhe.

Der IBSV-Stab bewirtete die Besucher des Maifestes

Die Maifest-Besucher ließen sich Kaltgetränke und Gegrilltes munden. Der Stab bewirtete die Gäste bis in die Abendstunden. Das amtierende Königspaar Thomas Sölken und Silvia Schlüter und ein Teil des Hofstaates sowie das schmückende Beiwerk waren mit von der geselligen Festpartie. Ehrenoberstleutnant Georg Fischer, Mitbegründer der Aktion, packte ebenfalls kräftig mit an und sorgte dafür, dass die leeren Gläser schnell wieder gefüllt wurden.

Neben Garnelenspießen und Bratwürsten gab es Premiumfleisch aus dem 800-Grad-Beefer: Die Leckerschmecker konnten wählen zwischen Filet, Roastbeef und Hüftsteak und lobten die Grillalternative.

Als die Iserlohner Stadtmusikanten aufspielten, zeigte sich Marktleiter Paul Nowak begeistert: „Ich fühle mich an meine Jugend erinnert“, rief er in die Menge: „Ist das nicht eine tolle Queen-Show?“ Das Publikum stimmte applaudierend zu. Nowak zeigte sich als großer Fan der Stadtmusikanten, die in der Woche davor bereits den Schlemmerabend in seinem Letmather Markt musikalisch gestaltet hatten. „Die kommen gar nicht zum Proben, die spielen nur noch bei Nowak“, freute sich der leidenschaftliche Einzelhändler.

Die Unternehmen der Nachbarschaft sorgten für attraktive Preise in der Tombola. Begehrt waren dabei besonders die Fan-Artikel zur diesjährigen Fußballweltmeisterschaft. Etliche Gäste zeigten mit den schwarz-rot-goldenen Cowboy-Hüten ihre Vorfreude auf das Fußballfest und stimmten „We are the Champions“ an. Die Gewinner freuten sich ebenfalls über Dekorationsartikel wie Windlichter, diverses Partyzubehör und Spielzeug.

Initiator Paul Nowak dankte allen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung. Eine genaue Spendensumme stand am Wochenende noch nicht fest. Nach dem guten Zuspruch dürfte aber wie gewohnt ein respektabler Betrag für das diesjährige Kinderweihnachtsdorf zusammen gekommen sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik