Raubüberfall

Stadtbahnhof Iserlohn: Mann erbeutet kurz Geldkassette

Eine Mitarbeiterin des Kiosk am Stadtbahnhof in Iserlohn ist überfallen worden. Die Polizei hat eine Täterbeschreibung veröffentlicht.

Eine Mitarbeiterin des Kiosk am Stadtbahnhof in Iserlohn ist überfallen worden. Die Polizei hat eine Täterbeschreibung veröffentlicht.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Iserlohn.  Eine Mitarbeiterin eines Kiosk im Stadtbahnhof Iserlohn wurde von einem Mann mit Pfefferspray bedroht. Er erbeutete nur kurz eine Geldkassette.

Am IserlohnerStadtbahnhof ist es am Dienstagmorgen zu einem Raubüberfall auf einen Kiosk gekommen. Gegen kurz nach 8 Uhr betrat ein unbekannter Mann den Kiosk. Mit einem Pfefferspray bedrohte er die anwesende Angestellte und griff sich eine Geldkassette im Thekenbereich. Beim Herauslaufen aus dem Kiosk geriet der Unbekannte allerdings ins Stolpern und verlor die Kassette.

Ohne Beute flüchtete er anschließend fußläufig in Richtung Poth. Die alarmierten Polizisten konnten den Täter im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr antreffen.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

  • - männlich
  • - ca. 170cm groß
  • - 30 bis 50 Jahre alt
  • - dunkel angezogen
  • - Mütze: Schwarz / grauer Schal
  • - Dunkle Outdoor Jacke, Kapuze aufgesetzt
  • - Schwarze Jeanshose

Zeugen, die den Tatverdächtigen während der Tat oder auf seiner Flucht beobachtet haben, werden gebeten sich unter 02371/9199-0 mit der Polizeiwache in Iserlohn in Verbindung zu setzen

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn