Freizeit

Stadtführung durch Iserlohn vom Sofa aus erleben

Iserlohn.  Virtuell und real werden jetzt Führungen durch Iserlohn angeboten.

Normalerweise zieht man zu einer Stadtführung bequeme Schuhe an. Normalerweise! Denn jetzt gibt es die erste „Sofaführung“ für Iserlohn. Da heißt es eher „Schuhe aus, rauf aufs Sofa und die Stadt entdecken“. Das ist das Credo des neuesten Stadtmarketingprojekts, das ab sofort unter www.sofafuehrung.iserlohn.de zu finden ist.

Stadtführerin Irmgard Mämecke nimmt Interessierte mit auf eine kurze und gleichzeitig kurzweilige Stadtführung – rein virtuell und kostenfrei. Sie führt die Zuschauer in rund 15 Minuten zu ein paar bedeutenden Orten und Gebäuden und macht sie mit wichtigen Personen der Stadtgeschichte bekannt. Dabei erfahren die Zuschauer allerlei Wissenswertes über längst vergangene Tage. Denn sicher nicht jedem ist bekannt, welche Bedeutung das „Alte Stadtbad“ früher hatte. „Wir nehmen die Zuschauer mit auf eine kleine Reise durch Iserlohn. Wir vermitteln Wissen über die Geschichte und wollen gleichzeitig Lust auf mehr machen“, erklärt Robin Beckmann vom Stadtmarketing, der die Regie beim Film übernommen hat. Denn die virtuelle Stadtführung zeigt nur ein paar Ausschnitte aus dem klassischen Stadtrundgang, der die Besucher normalerweise 90 Minuten in den Bann zieht. „Die gute Nachricht dabei ist, dass die klassischen Stadtführungen zwar mittlerweile wieder stattfinden dürfen, allerdings dürfen pro Führung derzeit nur neun Personen teilnehmen“, erklärt Simone Korte, ebenfalls vom Stadtmarketing.

Am Freitag, 3. Juli, startet die nächste historische Stadtführung um 16 Uhr am Stadtbahnhof. Wenige Plätze sind noch frei, die ab sofort unter 02371/217-1820 oder per E-Mail an stadtinfo@iserlohn.de zum Preis von drei Euro pro Person gebucht werden können.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben