Tötungsdelikt

Streit eskaliert in Iserlohn: 42-jähriger Mann erstochen

Die Polizei hat den unter Tatverdacht stehenden Iserlohner vorläufig festgenommen.

Foto: Lars Heidrich

Die Polizei hat den unter Tatverdacht stehenden Iserlohner vorläufig festgenommen. Foto: Lars Heidrich

Iserlohn.   Nach dem tödlichen Streit zwischen zwei Männern in Iserlohn steht ein Stich ins Herz als Todesursache fest. Der Tatverdächtige sitzt in U-Haft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einem 42-jährigen Iserlohner sind am Freitagabend in einer Wohnung an der Danziger Straße derart schwere Stichverletzungen zugefügt worden, so dass er an den Folgen starb. Todesursächlich sei ein Stich ins Herz gewesen, ergab die Obduktion des Opfers, Die Polizei hat den 59-jährigen Wohnungsinhaber festgenommen.

Zeugen hatten gegen 22.22 Uhr sowohl der Polizei, als auch der Feuerwehr gemeldet, dass es in der Wohnung zu einer Auseinandersetzung gekommen sei. Unmittelbar nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurde noch versucht, den 42-Jährigen zu reanimieren. Unklar sind bislang die Hintergründe der Tat.

Eine Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Hagen haben die Ermittlungen aufgenommen. Dem Vernehmen nach soll sich der folgenschwere Streit zwischen zwei Bekannten zugetragen haben, die dem Trinkermillieu zuzuordnen sind. Der 59-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen Totschlags erließ.

Die Polizei bittet mögliche Tatzeugen, sich mit den Ermittlern der Polizei Iserlohn unter der Rufnummer 02371/9199-0 in Verbindung zu setzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik