„Take Care“

„Take Care“ fördert musikalischen Nachwuchs

Die von dem jungen Verein „Take Care“ ins Leben gerufene Aktion „Iserlohn musikalisch“ feierte am Samstagvormittag Premiere und erfreute zahlreiche Zuhörer in der Innenstadt.

Foto: IKZ

Die von dem jungen Verein „Take Care“ ins Leben gerufene Aktion „Iserlohn musikalisch“ feierte am Samstagvormittag Premiere und erfreute zahlreiche Zuhörer in der Innenstadt. Foto: IKZ

Iserlohn.  Der noch junge Verein will Hilfsprojekte in der näheren Umgebung unterstützen. Der Grundstein dazu ist gelegt.

Zehn junge Erwachsene haben sich in Iserlohn zusammengetan und den neuen Verein „Take Care“ gegründet. Ziel des Vereins ist es, Benefizprojekte, insbesondere Konzerte, bei denen der musikalische Nachwuchs gefördert wird, durchzuführen und damit Hilfsprojekte in der Umgebung zu unterstützen. Mit der Spendenaktion „Iserlohn musikalisch“, mit der der noch junge Verein auf sich aufmerksam machen wollte, wurde am Samstagvormittag nunmehr der Grundstein gelegt.

Verschiedene Künstler präsentierten Musik für den guten Zweck und nutzten so auch die Chance, sich vor Publikum zu präsentieren. Für die musikalische Benefizveranstaltung hatte der Verein „Take Care“ junge Nachwuchsmusiker gewinnen können. Dabei war es egal, ob die Band schon länger zusammenspielte oder erst seit wenigen Tagen bestand. Zu den heimischen Bands oder Solokünstlern, die musikalisch den Wochenmarkt untermalten oder auch in der Fußgängerzone ihr Können darboten, gehörten unter anderem: Northern Star, Die Hudson Brüder, RAWR, Just Johny, Felix Hueck, Florian Steinhoff sowie das Duett Freddy und Anna-Monja. Dank der bunten Mischung war für jeden Geschmack etwas dabei und es blieben zahlreiche Passanten stehen und lauschten der Musik. Bevor die Musiker die verschiedenen Stationen wie Eingang der Marktpassage, Wermingser Straße oder Unnaer Platz bezogen, stellten sie sich auf der Hauptbühne am Schillerplatz vor dem Rathaus mit ein paar Liedern vor. Mit Spendendosen wurde für den guten Zweck gesammelt. Die Einnahmen von der Auftaktveranstaltung, der noch weitere folgen sollen, kommen dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe zu Gute. Im Rahmen der Spendenaktion auf dem Wochenmarkt wurde auch mit Handzetteln über die Einrichtung, die unheilbar kranken Kindern ein Stück Normalität bietet, informiert.

Positive Resonanz

Aufgrund der positiven Resonanz auf das Engagement der jungen Menschen und die Musik, plant „Take Care“ auch in Zukunft weitere Aktionen in der Innenstadt, um diese so aufzuwerten. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Stadt Iserlohn erfährt der Verein dabei hilfreiche Unterstützung. Wer sich dem Verein anschließen möchte, der findet auf der Homepage www.take-care-ev.de nähere Informationen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik