Bürgerbegehren

Unterschriften für Aufhebung des Beschlusses

Foto: Michael May/IKZ

Iserlohn.  Die Bürgerinitiative Zukunft Iserlohn kann ab sofort Unterschriften sammeln, um den Ratsbeschluss für die zweite Gesamtschule in Hennen zu kippen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens für eine zukunftsfähige Schullandschaft in Iserlohn freuen sich, dass Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens jetzt auch rechtlich grünes Licht für die Unterschriftenlisten gegeben hat, so dass die Sammlung von Unterschriften ab sofort gestartet ist.

Mit einer Unterschrift unterstützen Iserlohner die Initiative, die einen Bürgerentscheid mit der nachfolgenden Fragestellung herbeiführen möchte: „Sind Sie dafür, dass der Beschluss des Rates vom 3. Juli, eine zweite Iserlohner Gesamtschule in Hennen zu errichten, aufgehoben wird?“. Die Unterschriftenlisten liegen in zahlreichen Geschäften und Gaststätte in Iserlohn und Letmathe aus und können unter www.zukunft-iserlohn.de herunter geladen werden. Zusätzlich werden nach den Sommerferien in Iserlohn, Letmathe und Sümmern Infostände aufgestellt. Dabei gibt es weitere Informationen zur Bürgerinitiative. Selbstverständlich können an den Infoständen dann auch Unterschriften abgegeben werden.

Außerdem kündigt die Bürgerinitiative schon jetzt weitere Aktionen an, um auf die Auswirkungen eines möglichen Gesamtschulneubaus in Hennen aufmerksam zu machen. Bis Mitte Oktober müssen etwa 4700 Unterschriften gesammelt werden, um den Ratsbeschluss rückgängig zu machen.

Ausgefüllte Unterschriftenlisten können an folgende Adresse gesandt werden: Bürgerinitiative Zukunft Iserlohn, Friedrich-Kaiser-Straße 13, 58638 Iserlohn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben