Polizei

Vermisste Iserlohnerin in der Nacht gefunden

Mit einem Hubschrauber wurde in der Nacht nach der Seniorin gesucht.

Mit einem Hubschrauber wurde in der Nacht nach der Seniorin gesucht.

Foto: Udo Heeren / IKZ

Iserlohn.  Mehrere Stunden hatte ein großes Polizeiaufgebot nach einer 81-Jährigen gesucht, die schließlich im Lüdenscheider Klinikum wieder auftauchte.

Ein glückliches Ende hat die Suche einer Vermissten genommen. Die 81-Jährige wohnt laut Polizei im Bereich der Schlesischen Straße und wurde am Donnerstag letztmalig um 11 Uhr an ihrer Wohnanschrift gesehen. Sie ist örtlich und zeitlich bedingt orientiert, leidet jedoch an einer eingeschränkten Sehfähigkeit und Bluthochdruck. Gegen Mittag hatte die Polizei die Suche eingeleitet, in der Nacht wurden auch der Hubschrauber „Hummel“ und ein Mantrailer-Hund einbezogen. Der gesamte Hombruch, die Innenstadt, Bereiche am Hauptfriedhof und an der Bahntrasse wurden abgesucht, jedoch ohne Ergebnis. Gegen 4 Uhr stellte sich schließlich heraus, dass die Seniorin bereits gegen 14.30 Uhr von der Feuerwehr aufgegriffen worden und mit leichten Verletzungen ins Klinikum Lüdenscheid gebracht worden war.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben