Feuerwehreinsatz

Mutter mit vier Kindern flieht vor Brand in ihrer Wohnung

Als die Brandschützer eintrafen, schlugen Flammen aus dem dritten Stock des Mehrfamilienhauses. Die Bewohner hatten selbstständig für eine Evakuierung gesorgt.

Als die Brandschützer eintrafen, schlugen Flammen aus dem dritten Stock des Mehrfamilienhauses. Die Bewohner hatten selbstständig für eine Evakuierung gesorgt.

Foto: Michael May

Gerlingsen.  34 Anwohner haben besonnen auf einen Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Bieler Straße reagiert, eine Familie wurde ins Krankenhaus gebracht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

34 Personen mussten am Montag ihr Haus an der Bieler Straße verlassen: Ein Elektrogerät war vermutlich die Ursache für einen Brand im dritten Stock. Die Bewohnerin, eine 29-jährige Mutter mit Kindern im Alter von sechs Monaten bis zehn Jahren, setzte um 16.43 Uhr einen Notruf ab. „Ich hörte die Heizungsrohre knallen, im Hausflur stand die Nachbarin barfuß mit ihren Kindern“, berichtete eine 23-Jährige, die half, überall zu klingeln. In dem Gebäude leben auch ältere Bewohner, die auf die Hilfe ihrer Nachbarn angewiesen waren.

Als die Brandschützer eintrafen, hatten die Bewohner das Gebäude ohne Panik geräumt, lobte der Einsatzleiter. Die Flammen hätten leicht auf die benachbarten Wohnungen übergreifen können, wurden aber schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Familie kam zur Beobachtung über Nacht, eine 57-Jährige mit Kreislaufbeschwerden kurzfristig ins Krankenhaus. Die übrigen Bewohner durften kurz nach dem Einsatz wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, zwischenzeitlich stand ein Bus der MVG für die Evakuierten bereit.

Die Kriminalpolizei untersucht im Weiteren den Brandort. Angaben zur Schadenshöhe lagen am Abend nicht vor, Verletzungen trug demnach niemand davon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben