Freizeit

Waghalsige Sprünge und coole Tricks

In der Freizeitanlage „In der Läger“ fand am Samstag  ein BMX-Contest statt. Eine Jury bewertete die einzelnen Läufe der Fahrer: Je schwieriger die Tricks, desto mehr Punkte.

In der Freizeitanlage „In der Läger“ fand am Samstag ein BMX-Contest statt. Eine Jury bewertete die einzelnen Läufe der Fahrer: Je schwieriger die Tricks, desto mehr Punkte.

Foto: Kevin Pinnow

Iserlohn.   Beim BMX-Contest zeigen Jugendliche, was alles mit dem Rad möglich ist

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

X-up, One – Eighty, Smith, Manual, Nofoot – beim BMX-Contest in der Skateanlage „In der Läger“ wurde mit solchen Begriffen nur so um sich geworfen. Ein Fahrer nach dem nächsten zeigte waghalsige Sprünge und coole Tricks – sogar die ganz jungen. „Ich fahre jetzt seit einem Monat BMX. Ich finde die Tricks einfach so geil“, erzählt der erst siebenjährige Paul. Er war in der jüngsten von fünf Altersklassen gestartet. Für den Sieg reichte es nicht, stolz war er trotzdem auf seinen ersten Contest: „Das war richtig aufregend.“

Bereits zum dritten Mal hat das Team der Bikestation Letmathe und der mobilen Jugendarbeit den Contest auf die Beine gestellt. „Wir wollen Kids aus der Umgebung eine Chance geben, auch mal an so etwas teilzunehmen“, erklärt Mitorganisator Thilo Koesling. Rund 25 Fahrer waren am Samstag am Start, darunter sogar welche aus Siegen und Köln.

Zweimal 60 Sekunden, um die Jury zu überzeugen

Zum Prozedere: Jeder Fahrer fünf Minuten Zeit für das Warm-up. Dann hat jeder von ihnen zwei Läufe, jeder dauert eine Minute. In der Zeit können sie so viele Tricks machen, wie sie möchten. Je schwieriger, desto besser. Eine Jury gibt für jeden Lauf Punkte. Nach Ende des Laufs kann jeder Fahrer mit seinem „Best Trick“ noch Zusatzpunkte sammeln. Gestartet wird in fünf verschiedenen Altersklassen.

Bei den Jüngsten (5-8 Jahre) sicherte sich Lasse Winkhaus den Sieg, sein Bruder Max (9-12 Jahre)wurde in seiner Altersklasse Erster. Peter Büsterbosch bekam bei den 13- bis 15-Jährigen die höchste Punktzahl, in der Altersklasse ab 16 Jahren gewann Mika Risken. Und dann gab es noch die „Pro’s“, die das Ganze schon eine Weile länger machen. Dort landete Matthias Dettki auf Platz eins.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben