IKZ-Familie gesucht

Wir suchen ab sofort: Die IKZ-Familie

Wir suchen die

Wir suchen die

Foto: IKZ

Iserlohn.   Zwei Jahre keine Stromrechnung, eine Familienreise und ein IKZ-Abo für zwei Jahre. Das sind die Preise für unsere IKZ-Familie. Bewerben Sie sich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jeder kennt sie, hat sie als Nachbarn, Freunde oder Verwandte. Die Familie Mustermann, die entfernt verwandt ist mit Lieschen Müller und Otto Normalverbraucher – ganz normale Menschen, manche sagen Durchschnittsbürger, die überhaupt nicht langweilig leben, sondern so aufregend, wie der Alltag einer Familie eben ist, die sich durch den Dschungel des täglichen Lebens orientieren und manchmal auch durchschlagen muss. Wir wollen nicht über die Mustermanns oder Normalverbraucher berichten, weil die so statistisch sind und zum Beispiel 1,5 Kinder haben; aber wer hat in Wirklichkeit schon 1,5 Kinder?

Wir wollen wissen, wie unsere IKZ-Familie lebt, wie sie liebt, was sie ärgert, wovon die Kinder und Eltern träumen, woran sie glauben in diesen turbulenten Zeiten? Wir wollen als Heimatzeitung also über Familien in der Heimat berichten, unsere IKZ-Familie ist sozusagen die Repräsentantin, stellvertretend für alle, die in unserer Stadt und in den Stadtteilen zu Hause sind.

Was sind das für Iserlohner, junge und ältere, die wir suchen? Wir haben uns gedacht, dass unsere Familie, die wir in den nächsten zwei Jahren begleiten wollen, ein gut vernetztes und aktives Paar aus Iserlohn sein sollte.

Wer kann sich bewerben?

Unser Paar sollte zwei oder mehr Kinder haben, mit Großeltern, Tanten und Onkeln und den vielen Freunden und Bekannten, die Wegbegleiter unserer IKZ-Familie sind, und damit ebenso bereit, ab und zu in der Zeitung, bei IKZ-online oder in unserem Facebook-Auftritt auch zu erscheinen. Die IKZ-Familie sollte aktiv und aufgeschlossen sein, vielleicht ein bisschen abenteuerlustig und vor allem sollten die Mitglieder der Familie Klartext reden und kein Blatt vor den Mund nehmen.

Worauf Sie sich einlassen

Unsere IKZ-Familie bringen wir regelmäßig mit Geschichten aus dem wirklichen Leben in die Heimatzeitung, Berichte erscheinen auch auf ikz-online.de, auf unserem Facebook-Auftritt, wir fotografieren unsere Familie, lassen sie mit Podcast erzählen und auf Videos sichtbar werden; nicht nur ein- oder zweimal, sondern immer wieder.

Wir haken nach, wenn unserer Familie Unrecht geschieht, wir freuen uns mit, wenn es etwas zu Feiern gibt, und wir erzählen die ganz normalen Alltagsgeschichten unserer IKZ-Familie, was sie bewegt, glücklich macht oder auch ärgert.

Wer ausgewählt wird, der kann sich auf zwei Jahre ohne Stromrechnung, eine Familienreise und ein IKZ-Abo und Zugaben unseres Partners Stadtwerke freuen.

Senden Sie ihre Bewerbung an red.sekretariat@ikz-online.de. Bitte schreiben Sie uns, warum sie die ideale IKZ-Familie sind, nennen Sie uns Alter und Namen aller Familienmitglieder und eine Telefonnummer, damit wir Sie erreichen können. Die Frist für die Bewerbung für unsere IKZ-Familie endet am Mittwoch, 1. Mai 2019.

Die Teilnahmebedingungen und was Sie gewinnen können:

Die IKZ-Redaktion wählt die IKZ-Familie nach ihrer Eignung für die Berichterstattung aus.

Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt. Während dieser Zeit wird regelmäßig über die IKZ-Familie berichte t, in Text, Bild, Video, und zwar auf allen Kanälen, auf denen wir publizieren, also in der gedruckten Zeitung, auf dem Online-Portal und dem Facebook-Auftritt.

Zum Dank für ihre Teilnahme erhält die ausgewählte Familie ein IKZ-Abo für zwei Jahre und digitale Fotos, die unser professioneller IKZ-Fotograf bei insgesamt vier Fotoshootings verteilt auf zwei Jahre) anfertigt.

Darüber hinaus bezieht die Familie dank einer Kooperation mit den Stadtwerken Iserlohn ihren Strom 24 Monate (max. 6000 kWh pro Jahr) kostenlos.

Und zu guter Letzt kann unsere IKZ-Familie zusammen auf Reisen gehen. Es gibt einen Familien-Kurzurlaub für die Eltern und die Kinder im Serengeti-Park Hodenhagen bei Walsrode in der Lüneburger Heide. Die IKZ-Familie übernachtet zwei Nächte in einer Dschungel-Lodge inklusive Frühstück und Eintrittskarten in den Serengeti-Park. Dazu gibt es für die ganze Familie eine Bus-Safari durch den Park und an einem der Reisetage auch freien Eintritt in den nur wenige Kilometer entfernten Magic-Park in Verden/Aller.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben