Verkehr

Zugausfälle an Heiligabend

Iserlohn.   Hoher Krankenstand sorgt für Beeinträchtigungen auch in Iserlohn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aufgrund eines außergewöhnlich hohen Krankenstandes kommt es derzeit im Sauerlandnetz zu Zugausfällen. Für Heiligabend steht bereits fest, welche Verbindungen nicht bedient werden können: Auf der Linie der RB 53 zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Iserlohn kommt es von Dortmund in Richtung Iserlohn ab 21.23 Uhr zu Ausfällen. Um 1.23 Uhr fährt ein Zug in Richtung Iserlohn. In der Gegenrichtung fallen die Züge ab 22:51 Uhr aus. Zwischen dem 27. Dezember und dem 7. Januar wird der Streckenabschnitt zwischen Schwerte und Iserlohn über Busse im Schienenersatzverkehr bedient. Es kommt zu veränderten Abfahrtszeiten.

Die Linie der RE 17 ist nicht betroffen und fährt planmäßig. Die Züge der RB 52 zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Lüdenscheid fallen ab 19.32 Uhr von Dortmund in Richtung Lüdenscheid aus. Die Verbindung um 21.32 Uhr von Dortmund wird bedient und erreicht Lüdenscheid planmäßig um 22.55 Uhr. Von Lüdenscheid fallen die Züge in Richtung Dortmund ab 21.06 Uhr aus.

DB Regio NRW hat eine eigene Hotline geschaltet, bei der sich Reisende über ihre Verbindung informieren können. Die Nummer lautet: 0180/6705030. Die Hotline ist in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr besetzt. Reisende können sich über die Fahrplanauskunft auch unter www.bahn.de informieren.

Reisende, die ihr Ziel nicht mit dem Zug oder dem Ersatzbus erreichen, erhalten Taxigutscheine oder können sich anfallende Taxikosten entlang der Strecke über den Kundendialog der DB Regio NRW erstatten lassen. Die Kontaktdaten lauten: kundendialog.nrw@deutschebahn.com oder Hotlinenummer 0180/6705030.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik