Corona-Pandemie

Zwei neue Infektionen mit dem Coronavirus in Iserlohn

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Jennifer Katz

Iserlohn/Kreis.  Die Sieben-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis liegt jetzt bei 30,2.

Die Zahl der labor-technisch bestätigten Neuinfektionen und die Zahl der positiv auf Corona Getesteten, die nach 14 Tage wieder aus der Quarantäne entlassen werden konnten, hielten sich am Montag die Waage.

Zehn positive Virusnachweise gingen am Montag beim Gesundheitsamt des Märkischen Kreises ein. Gleichzeitig konnten zehn Personen als „nicht mehr ansteckend“ aus der Quarantäne entlassen werden. Die Zahl der aktuell Infizierten blieb daher bei 178. Mit ihnen stehen 1238 Kontaktpersonen sowie zehn Auslandsrückkehrer unter häuslicher Isolierung.

Halver liegt auf Platz drei dermeist betroffenen Städte

Die neuen Coronafälle verteilen sich auf Halver (+1), Hemer (+2), Iserlohn (+2), Lüdenscheid (+2), Plettenberg (+1), Schalksmühle (+1) und Werdohl (+1). Die Sieben-Tage-Inzidenz (Anzahl der neu auftretenden Erkrankungen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche) liegt im Märkischen Kreis derzeit bei 30,2.

In Iserlohn gibt es somit aktuell 37 Infizierte und 254 Kontaktpersonen, die unter Quarantäne stehen. Als gesund gelten 248 Menschen. Die höchsten Zahlen kommen momentan aus Lüdenscheid: 39 Infizierte und 326 Kontaktpersonen. Halver steht mit 26 Infizierten und 128 Kontaktpersonen auf Platz drei der von Corona am stärksten betroffenen Städte im Märkischen Kreis.

61 Abstriche waren gestern bei Schülern und Lehrkräften des Anne-Frank-Gymnasiums in Halver geplant. Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1281 Coronafälle; 1071 Personen haben das Virus bereits überwunden; 32 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Ein negativer Testbeendet die Quarantäne

Wer sich in den letzten 14 Tagen vor einer Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten hat, ist gesetzlich verpflichtet, sich sofort in häusliche Quarantäne zu begeben und sich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Dafür steht auf der Homepage des Märkischen Kreises unter www.maerkischer-kreis.de ein Online-Formular zur Verfügung. Welche Regionen oder Länder als Risikogebiet gelten, meldet das Robert-Koch-Institut unter www.rki.de. Ein aktueller negativer Coronatest beendet die Quarantäne sofort.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben