Historisches

Zwei Porträts geben Rätsel auf

War dieser Mann ein Lehrer? Oder war er ein „einfacher Arbeiter“? Auf den Bildern ist kein Hinweis zu finden.Foto:Privat

War dieser Mann ein Lehrer? Oder war er ein „einfacher Arbeiter“? Auf den Bildern ist kein Hinweis zu finden.Foto:Privat

Iserlohn.   Die Berlinerin Virginia Krause besitzt zwei Bilder, die in Iserlohn gerahmt wurden. Sie will der Geschichte der Menschen darauf auf die Spur kommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Ich hätte da mal ein kleines Anliegen . . .“ – mit diesen Worten wendet sich Virginia Krause an die Redaktion. Was die Berlinerin als „kleines Anliegen“ bezeichnet, birgt vielleicht ein größeres Geheimnis.

Doch von Anfang an: Vor etwa zwei Jahren wurden zwei Gemälde aus der Zeit um 1850 im Internet ersteigert, die dann auf Umwegen bei Virginia Krause gelandet sind. Sie ist von den darauf abgebildeten Personen fasziniert, will der Geschichte auf den Grund gehen. Auf den Rahmen sind Aufkleber mit dem Hinweis „Gustav Müller, Iserlohn Kunsthandlung und Werkstatt für Einrahmungen mit elektr. Betrieb. Reinigen und Bleichen alter Stiche usw.“ zu finden. Außerdem auf einem Rahmen die Nummer 71581. „Ich habe auch Gustav Müller angeschrieben: Die Antwort war, dass es die Läden seit den 80ern nicht mehr gibt. Und die Nummer auf dem Schild sei nur eine Rahmennummer, falls ein neuer Rahmen benötigt wird“, beschreibt Virginia Krause ihre bisherigen Nachforschungen.

Ein Bild wurde bereits übermalt

Ihre Eindrücke der Porträtierten: „Irgendwie wirken die beiden wie ein streng-gläubiges Paar, und sie guckt ihn so streng an. Ist er vielleicht Lehrer – wegen des weißen Kragens? Keine Ahnung, wo ich noch ansetzen soll. Mein Gefühl sagt mir, dass die beiden irgendwie aus der Iserlohner Ecke kommen.“ Virginia Krause beschreibt auch die Bilder, die mit Ölfarbe auf Leinwand gemalt wurden. Auf der Rückseite des einen Gemäldes sei zu erkennen, dass das Porträt auf eine bereits vorhandene Zeichnung gemalt wurde – daher geht die Besitzerin davon aus, dass die Abgebildeten nicht unbedingt reiche Leute gewesen sein könnten.

Die Berlinerin bittet nun die Iserlohner um Hilfe: „Weiß jemand, wer die beiden auf den Bildern sind? Oder wie man an mehr Informationen kommt? Es ist komisch, ich bin nicht mit den beiden verwandt, aber die Bilder haben mich irgendwie in ihren Bann gezogen, manche finden sie ja gruselig.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben