Neues Konzept

Beim Caravan Country in Goch wird am Freitag getanzt

Sie freuen sich auf den Caravan Country (von links): Torsten Matenaers, Monika Langhorst, Wacky Knechten und Rüdiger Wenzel.

Sie freuen sich auf den Caravan Country (von links): Torsten Matenaers, Monika Langhorst, Wacky Knechten und Rüdiger Wenzel.

Foto: Steve

Goch.  Der Caravan Country in Goch steht am Freitag unter dem Motto: „Jetzt wird getanzt“. Line Dancer aus Weeze sind kurzfristig eingesprungen.

Der Caravan Country auf dem Gocher Friedensplatz soll die Besucher in diesem Jahr mit einem neuen Konzept unterhalten, das den Fokus am Freitag, 26. Juli, auf das Tanzen legt. Der Grund für die Neuausrichtung: Die gebuchten „Old Country Folks“ mussten absagen, weil ein Bandmitglied kurzfristig schwer erkrankte.

Vier Line-Dance-Gruppen kommen nach Goch

Eine neue Band zu finden sei in so kurzer Zeit schwer, sagte Torsten Mateaners. „Bands bucht man Monate vorher – und nicht eine Woche“, sagt der Sprecher der Stadt Goch. Umso glücklicher war er, als sich die Line-Dance-Gruppe Brisk Boots Weeze spontan dazu bereit erklärte einzuspringen. Dadurch verändert sich der Abend: Aus „BBQ & Live Musik“ wird „Caravan Country –Jetzt wird getanzt“. „Das eröffnet für die Veranstaltung einen neuen Fokus“, stellt Matenaers fest.

Die Brisk Boots Weeze trugen die Anfrage der Stadt Goch zudem bis in die Line Dance Union weiter, so dass nun Line Dancer vom ganzen Niederrhein erwartet werden. Der Zusammenschluss der Choreographie-Tänzer umfasst insgesamt neun Vereine, von denen vier am Freitagabend vertreten sein werden: Smoky Mountains Linedance aus Schwalmtal, die Funshine Liners aus Kamp Lintfort und die Western Dance Freunde aus Neukirchen- Vluyn. Die Line-Dance-Gruppe Brisk Boots wurden im Mai 2012 gegründet und bringt alle Altersgruppen zusammen.

Spanferkel aus Pfalzdorf

Anstelle der Bühne wird in diesem Jahr ein Tanzboden für die Line Dancer errichtet. Das kulinarische Angebot bleibt jedoch unverändert: Es gibt kühle Getränke und frisches Spanferkel von der Pfalzdorfer Safari Küche. Der Eintritt ist frei und die Besucher können sich auf Orginal-Country-Music freuen.

Es wird an dem Abend mehrere Dance-Acts geben, und zusätzlich animieren die Line Dancer zum Mittanzen. Von den Brisk Boots werden an dem Abend zehn Aktive tanzen, von anderen Vereinen aus der Union noch einmal knapp 20.

Beim Line Dance wird in Linien neben- und hintereinander getanzt. Die Choreographien seien weltweit bekannt, sagt Monika Langhorst, 2. Vorsitzende der Brisk Boots Weeze. Deshalb könnten auch Leute aus anderen Vereinen leicht mittanzen.

Besucher können bei Workshops mittanzen

Am Freitag wollen die Brisk Boots gegen 19 Uhr mit einem 20- bis 30-minütigen Tanzblock eröffnen. Um 20 Uhr gibt es den ersten Workshop, bei dem alle Besucher zum Mittanzen angeregt werden sollen. Die Workshops leitet Nadine Hinkelmanns, die Trainerin der Brisk Boots. Darauf folgen am weiteren Abend noch ein Workshop und zwei Tanzblocks. „Workshop heißt, alle können mitmachen“, versichert Langhorst.

Wer dann auf den Geschmack gekommen ist, kann die Brisk Boots schon am Freitag, 30. August, wieder erleben. Sie tanzen dann im Kirmesfestzelt in Weeze beim 4. Country- und Line-Dance-Festival.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben