Betrug

Betrüger gauckeln Kalkarer (81) am Telefon Lottogewinn vor

Zweimal erhielt der Mann aus Kalkar Anrufe von Unbekannten.

Zweimal erhielt der Mann aus Kalkar Anrufe von Unbekannten.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Kalkar.  Für einen angeblichen Lottogewinn zahlte der 81-Jährige eine „Bearbeitungsgebühr“. Als die Betrüger nochmals anriefen, ging der Mann zur Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 81-jähriger Mann aus Kalkar erhielt am Montag, 16. September, gegen 16.30 Uhr einen Anruf von einem Unbekannten, der ihm von einem angeblichen Lottogewinn erzählte. Um den Gewinn zu erhalten, sei jedoch eine Bearbeitungsgebühr fällig, die der 81-Jährige in Form von Guthabenkarten für einen App-Store entrichten solle. Der Senior folgte dieser Anweisung, berichtet die Polizei.

Am nächsten Tag meldete sich wieder ein unbekannter Mann per Telefon und gab an, der Lottogewinn sei höher als bisher mitgeteilt, weshalb die Gebühren gestiegen seien. Nachdem der Kalkarer weitere Zahlungen jedoch ablehnte, beendete der Unbekannte das Gespräch. Daraufhin erstattete der 81-Jährige Anzeige bei der Polizei.

Ratschläge der Polizei

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn Sie den Anrufer nicht kennen und Ihnen Gewinne mit einer Gegenleistung versprochen werden. Geben Sie keine persönlichen Daten am Telefon preis. Übergeben Sie niemals Geld, egal in welcher Form, an unbekannte Personen oder Anrufer. Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenn Sie Opfer geworden sind, wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben