Coronavirus

Coronavirus: Neun neue Infektionen in Emmerich und Rees

Der Inzidenzwert im Kreis Kleve liegt nun bei 65.

Der Inzidenzwert im Kreis Kleve liegt nun bei 65.

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Emmerich/Rees/Isselburg.  Der Inzidenzwert im Kreis Kleve liegt am Freitag bei 65. In Emmerich haben sich fünf und in Rees vier Personen neu mit dem Coronavirus infiziert.

Am Freitag liegen dem Kreisgesundheitsamt Kleve insgesamt 1521 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen seit Beginn der Corona-Pandemie vor. Damit ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis Kleve binnen eines Tages um 57 Fälle gestiegen.

Fünf neue Fälle davon sind für Emmerich registriert worden. Damit haben sich seit dem Beginn der Pandemie in Emmerich 168 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Auch für Rees wurden vier neue Fälle gemeldet, so dass dort die Gesamtzahl nun bei 86 liegt.

Zwei Corona-Tote im Kreis Kleve

Von den insgesamt 1521 bestätigten Corona-Fällen gelten 1.263 Personen als genesen; 40 Personen sind verstorben. Bei der 39. an Covid-19 verstorbenen Person handelt es sich um einen 73-jährigen Mann aus Kleve. Die 40. verstorbene Person ist ein 87-jähriger Mann aus Goch

Im Kreisgebiet befinden sich aktuell 32 Personen im Krankenhaus. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner. Die für Freitag um 0.00 Uhr vom Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) ermittelte

1433 Personen kreisweit in Quarantäne

Aktuell befinden sich insgesamt 1433 Personen in häuslicher Quarantäne. Im Seniorenheim Burg Ranzow in Kleve-Materborn gibt es ein Corona-Ausbruchsgeschehen. Die gesamte Einrichtung steht unter Quarantäne. Zugleich besteht ein Besuchs- und Aufnahmestopp. Aus Datenschutzgründen gibt der Kreis Kleve hierzu keine weiteren Details bekannt.

Sieben Neuinfektionen in Isselburg

Erneut ist auch in Isselburg die Anzahl der Infektionen im Vergleich zum Vortag arg gestiegen. Sieben neue Fälle meldet der Kreis Borken in Isselburg. Aktuell sind damit 24 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt am Freitag bei 1872. Davon sind 1404 Personen inzwischen gesundet. 42 Personen sind leider im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Infiziert sind derzeit im Kreisgebiet 426 Personen, was ein neuer Höchststand seit Beginn der Pandemie ist.

7-Tage-Inzidenz im Kreis Borken: 52,5

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, hat laut Meldewert des Landeszentrums Gesundheit (https://www.lzg.nrw.de/inf_schutz/corona_meldelage/index.html) beträgt 52,5. Der vom Kreisgesundheitsamt Borken berechnete Inzidenzwert beläuft sich aktuell allerdings auf 68,1 pro 100.000 Einwohner.

Angesichts der deutlich gestiegenen Infektionszahlen appelliert Landrat Dr. Kai Zwicker an die Bevölkerung, dass alle ihren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten zu haben. Jeder Einzelne sei gefordert, sich achtsam zu verhalten und Kontakte zu reduzieren. Dazu zähle vor allem, sich konsequent an die „AHA+L-Regel“ – Abstand, Hygiene, Alltagmaske und Lüften – zu halten.

Weitere Hinweise im Internet unter www.kreis-kleve.de oder unter www.kreis-borken.de. Das Infotelefon des Kreisgesundheitsamtes Kleve ist unter 02821/594-950 zu erreichen; die Corona-Hotline des Kreises Borken ist unter 02861/82-1091 erreichbar. Zum Corona-Newsblog NRW der NRZ geht es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben