Feuerwehr

Feuerwehreinsatz auf dem Wertstoffhof in Kleve

Auf dem Gelände des Wertstoffhofes in Kleve brannte es am Mittwoch-Nachmittag.

Auf dem Gelände des Wertstoffhofes in Kleve brannte es am Mittwoch-Nachmittag.

Foto: Andreas Gebbink / NRZ

Kleve  Auf dem Gelände des Wertstoffhofes in Kleve brannte es am Mittwochnachmittag. Ein Container mit Elektroschrott fing Feuer.

Am Mittwochnachmittag brannte es gegen 14.20 Uhr auf dem Gelände des Wertstoffhofes in Kleve. Eine Container mit Elektroschrott fing aus bislang ungeklärten Gründen Feuer. Der Wertstoffhof wurde umgehend geschlossen und die Feuerwehr gerufen.

Der Löschzug Kellen und städtische Beschäftigte waren schnell vor Ort und konnten den Container löschen. USK-Chef Karsten Koppetsch sagte im Gespräch mit der NRZ, dass es eine sehr große Hitzeentwicklung gegeben hat und der Container vermutlich nicht mehr verwendet werden kann. In dem Container lagerten kleine Elektroschrottgeräte. Der USK-Chef vermutet, dass ein Akkubrand das Feuer ausgelöst hat.

20 Feuerwehrleute im Einsatz

Einsatzleiter Daniel Scholz sagte der NRZ, dass die Mitarbeiter zuerst Rauch und später die Flammen aus dem Container entdeckt haben. Der Container sei zu Dreiviertel mit Elektroschrott gefüllt gewesen. Der Auslöser sei noch nicht bekannt. "Wir sind dann mit zwei C-Rohren und ein Schaumrohr vorgegangen", so Scholz. Gut 20 Feuerwehrleute seien im Einsatz gewesen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben