Bahnhofstraße

Geräumte Wohnungen in Kleve können wieder bezogen werden

Die Wohnungen an der Graben- und Bahnhofstraße in Kleve waren am 25. September geräumt worden.

Die Wohnungen an der Graben- und Bahnhofstraße in Kleve waren am 25. September geräumt worden.

Foto: Andreas Gebbink

Kleve.  Die Stadt hat jetzt ihr Okay für die zuvor ohne vorherige Bauabnahme bezogenen und anschließend geräumten Wohnungen an der Bahnhofstraße gegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die vor rund drei Wochen geräumten Wohnungen auf der Bahnhofstraße in Kleve können wieder bezogen werden. Das teilt die Stadt Kleve mit, die im vergangenen Monat festgestellt hatte, dass Häuser auf der Graben- und Bahnhofstraße ohne vorherige Bauabnahme bezogen worden waren.

Bei einer Ortsbesichtigung wurden in den Gebäuden massive brandschutztechnische Mängel festgestellt. Hiervon betroffen waren unter anderem Rettungswege und unsachgemäße Gas- und Elektroleitungen. Wegen der Gefährdung untersagte die Stadt am 25. September unmittelbar die Nutzung.

Rettungswege sind jetzt abgenommen

Die Gebäude auf der Grabenstraße konnten bereits zwei Tage später wieder freigegeben werden, nachdem die brandschutztechnischen Mängel behoben und die Elektro- und Gasleitungen fachgerecht verlegt wurden. „An der Bahnhofstraße waren noch umfangreiche Nacharbeiten zur Herstellung der Rettungswege erforderlich, die nun abgenommen werden konnten“, so die Stadt Kleve.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben