Polizeieinsatz

Kleve: Polizei stoppt überladenen Anhänger

Verkehrsdienst der Polizei Kleve stoppt einen Mercedes Sprinter mitsamt Anhänger auf der Albersallee, der deutlich überladen war.

Verkehrsdienst der Polizei Kleve stoppt einen Mercedes Sprinter mitsamt Anhänger auf der Albersallee, der deutlich überladen war.

Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool

Kleve  Verkehrsdienst der Polizei Kleve stoppt einen Mercedes Sprinter mitsamt Anhänger auf der Albersallee, der deutlich überladen war.

Beamte des Verkehrsdienstes der Polizei Kleve haben am Dienstag, 13. Januar, einen Mercedes Sprinter mitsamt Anhänger auf der Albersallee aus dem Verkehr gezogen, der deutlich überladen war. Auf dem Anhänger befand sich ein Radlader. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers 2,6 Tonnen betrug, die Anhängelast des Zugfahrzeugs 2 Tonnen. Doch den Beamten kam mit Blick auf den transportierten Radlader schnell der Verdacht, dass diese Vorgaben hier nicht eingehalten wurden.

https://www.nrz.de/staedte/kleve-und-umland/

Bei einem Stopp auf der Waage bestätigte sich dies: Der Anhänger wog inclusive Radlader 3520 kg. Damit war das Gesamtgewicht des Anhängers um 35 % und die Anhängelast des Mercedes um satte 76 % überschritten. Auf den Fahrzeugführer und Halter wartet nun ein Bußgeldbescheid von mindestens 450 Euro. Zudem untersagten die Beamten dem Mann die Weiterfahrt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben