Uedemer Straße

Mann torkelt mit Hund in Bedburg-Hau über die Landstraße

Die Polizei berichtet von einer waghalsigen Aktion eines Mannes aus Goch.

Die Polizei berichtet von einer waghalsigen Aktion eines Mannes aus Goch.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Bedburg-Hau.  Offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss lief ein Gocher über die Uedemer Straße. Besonnene Autofahrer verhinderten einen schweren Unfall.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nur dem raschen und besonnenen Eingreifen gleich mehrerer Autofahrer ist es zu verdanken, dass die waghalsige Aktion eines 25-jährigen Mannes am Sonntagabend, 20. Oktober, nicht mit schwersten Folgen für den Gocher endete. Autofahrer hatten den Mann gegen 19.40 Uhr mit einem Schäferhund torkelnd auf der Uedemer Straße in Laufrichtung Lindchen erblickt und konnten durch Brems-und Ausweichmanöver einen schweren Verkehrsunfall verhindern.

Junger Mann sagte Beamte, er laufe zu einer Demonstration

Mit eingeschaltetem Warnblinklicht setzten sie sich schließlich hinter Mensch und Tier und warnten die anderen Verkehrsteilnehmer, bis die Polizei eintraf. „Der offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende junge Mann sagte den verdutzen Beamten, auf dem Weg zu einer Demonstration zu sein“, so die Polizei. Außerdem gehöre der Schäferhund nicht ihm.

„Der Mann musste schließlich zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen werden“, berichtet die Polizei. Ihm wurde zudem eine Blutprobe entnommen. Der Hund kam in ein Tierheim.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben