Sturz

Pedelecfahrer (38) verletzte sich in Bedburg-Hau schwer

Ein Rettungswagen brachte den Mann in eine Spezialklinik nach Nimwegen.

Ein Rettungswagen brachte den Mann in eine Spezialklinik nach Nimwegen.

Foto: Michael Kleinrensing

Bedburg-Hau.  Bei einem Sturz zog sich ein Mann aus Bedburg-Hau Verletzungen im Gesicht und am rechten Handgelenk zu, die in Nimwegen behandelt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 38-jähriger Mann aus Bedburg-Hau hat sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 25. August, bei einem Sturz vom Pedelec so schwere Verletzungen zugezogen, dass er in eine Spezialklinik nach Nimwegen gebracht wurde. Gegen 0.20 Uhr war er auf dem Johann-van Aken-Ring in Bedburg-Hau von der Kalkarer Straße aus kommend in Fahrtrichtung Alte Bahn gefahren und hatte laut Polizei ordnungsgemäß den vorhandenen Rad- und Gehweg benutzt.

Verletzungen im Gesicht und am Handgelenk

Wenige Meter vor der Einmündung Johann-van-Aken-Ring/Alte Bahn kam der Mann aus bislang nicht geklärten Gründen zu Fall und stürzte auf den Radweg. Hierbei verletzte er sich im Gesicht und am rechten Handgelenk. Ein Rettungswagen brachte ihn in die Klinik nach Nimwegen.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Kleve unter Telefon 02821/5040 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben