Polizei

Pedelecfahrerin brach sich bei Unfall in Kranenburg ein Bein

Die Polizei bittet die Unfallbeteiligten sich zu melden.

Die Polizei bittet die Unfallbeteiligten sich zu melden.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Kranenburg.  Bei einem Unfall auf dem Europaradweg stürzte eine Frau aus Kranenburg und brach sich ein Bein. Unfallbeteiligte sollen sich melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie der Polizei erst am Sonntag bekannt wurde, hatte sich bereits am Samstag, 15. Juni, gegen 16.30 Uhr, ein Verkehrsunfall ereignet. Eine 67-jährige Kranenburgerin befuhr mit dem Pedelec den Europaradweg Richtung Kranenburg. Im Ortsteil Nütterden überholte sie eine weibliche Radfahrerin, die einen Fahrradanhänger mitführte. Während des Überholvorgangs kam der 67-jährigen ein männlicher Radfahrer entgegen. Daraufhin wich sie nach rechts aus, stieß gegen den Fahrradanhänger und stürzte zu Boden. Die beiden Unfallbeteiligten leisteten sofort Hilfe und informierten den Ehemann der Kranenburgerin, der seine Ehefrau mit nach Hause nahm. Über Nacht klagte sie jedoch über Schmerzen, so dass sie am nächsten Morgen ins Krankenhaus Kleve eingeliefert wurde. Dort wurde ein Schienbeinbruch diagnostiziert. An den Rädern entstand kein Sachschaden. Die an dem Unfall beteiligten Radfahrer werden gebeten, sich mit der Polizei Kleve unter der Nummer
02821/5040

in Verbindung zu setzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben