Karneval

Tickets, Termine, Programme für den Gocher Karneval

Möhneball im Gocher Festzelt.

Möhneball im Gocher Festzelt.

Foto: Kristin Vierboom / Next Events / Nein

Goch.  Karneval in Goch: Das Festkomitee, die beiden Hauptsponsoren und die Betreiber des 4000 Narren fassenden Festzeltes stellen die Termine vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Karneval ist Heimat und die größte Plattform für Jugendarbeit in Goch, Karneval kann auch ein Ventil sein, Karneval ist zu Vielem fähig“, sagte Carlo Marks, Geschäftsführer der Gocher Stadtwerke, die gemeinsam mit der Verbandssparkasse Goch-KevelaerWeeze Hauptsponsor der Gocher Karnevalsveranstaltungen sind.

Am „Elften im Elften“ am Montag hat der rheinische Karneval und auch der Ticketverkauf für das Gocher Festzelt endgültig begonnen. Zum sechsten Mal organisieren Norbert Bergers, Georg van Wickeren und Bernd Dicks von der Next Events Veranstaltungs GmbH aus Weeze vier Großveranstaltungen im Zelt auf dem Klosterplatz.

Popschlager zum Möhneball

„4000 Besucher passen ins Zelt, mehr geht nicht, wegen der Sicherheit“, teilte Bernd Dicks mit und erläuterte das Programm vom Möhneball bis zur After-Zoch-Party am Rosenmontag. Für die Kultparty Möhneball konnte als Stargast Norman Langen, Popschlagersänger aus dem Rheinland gewonnen werden. Weiter werden schwungvolle Gardetänze der Gocher Vereine und die Showband Kleefse Tön auf der Bühne zu sehen und zu hören sein. Moderiert wird die Kultparty von Ex-Prinzessin Karin „Schmitti“ Arntz. Bernd Dicks betonte, wie in jedem Jahr werde der Möhneball von den Ex-Prinzessinnen unter der Schirmherrschaft des RZK präsentiert. Er wies auch darauf hin, dass diese Veranstaltung für gewöhnlich bereits Wochen vorher ausverkauft ist und empfahl, sich recht bald online die Tickets zu sichern. Für Firmen oder Gruppen gibt es Partypakete zu reservieren.

Am Samstag, dem 22. Februar, lädt die Prinzengarde des Kolping Karnevals Komitees (KKK) ins Festzelt ein, um gemeinsam mit den Narren die Eroberung des Rathauses zu feiern. Livestimmung der Extra-Klasse ist garantiert mit „special Guest“ Peter Wackel, dem „Aushängeschild der deutschen Partylandschaft“, wie die Macher von Next Events es formulierten. Auch an diesem Tag wird genau darauf geachtet, dass nie mehr als 4000 Gäste im Zelt sind. Allerdings könne es sein, dass man zu späterer Stunde wieder Karten bekommt, wenn bereits einige gegangen sind, so Dicks.

Der Sonntag unter dem Motto „Mariechen Tanz´“ ist wie jedes Jahr der Familiennachmittag für Jung und Alt. Erwartet werden mehrere hundert Tanzmädchen. „Das wird ein großes Schaulaufen“, kündigte Dicks an. Kaffee und Kuchen gibt es vom Bäcker Reffeling. Dies ist der einzige Tag mit freiem Eintritt ins Festzelt. Für die After-Zoch-Party konnten „Die Atzen“ verpflichtet werden, die auch schon bei der Next Events-Riesen-Veranstalltung Parookaville in Weeze aufgetreten sind.

Die Mischung fürs junge Publikum

Die Mischung aus Electro, Hip Hop und Schlager wird an diesem Tag besonders das junge Publikum ansprechen. Berger, van Wickkeren und Dicks unterstrichen die eingangs zitierte Bedeutung des Karnevals: „Wir machen das mit Leidenschaft, und es funktioniert nur deshalb so gut, weil alle Beteiligten rücksichtsvoll und vertrauensvoll zusammenarbeiten.“ Bei der Pressekonferenz stellten auch RZK-Chef Frank Bömler und der Sitzungspräsident der Prinzenkür, Jürgen Hemmers, das Programm für die beiden „Flaggschiffe“ des Gocher Karnevals, Prinzenkür und Prinzentreffen, vor. Für die Prinzenkür kann man bereits jetzt schon Karten bestellen, das Prinzentreffen ist ab Anfang Dezember buchbar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben