Unwetter

Unwetter in NRW: WDR verschiebt Parookaville-Sondersendung

2019 feierten letztmals 70.000 Besucher täglich bei „Parookaville“ am Weezer Flughafen.

2019 feierten letztmals 70.000 Besucher täglich bei „Parookaville“ am Weezer Flughafen.

Foto: Astrid Hoyer-Holderberg

Weeze.  Der WDR verschiebt sein für Samstag (17. Juli) geplantes Parookaville-Special. Grund sind Programmverschiebungen wegen des Unwetters in NRW.

Der WDR verschiebt seine für Samstag (17. Juli) geplante Parookaville-Sondersendung. Das teilte der Sender am Freitag mit. Grund seien Programmanpassungen aufgrund des Unwetters in der Region.

Parookaville-Planer Bernd Dicks zeigte Verständnis für die Verschiebung: „Für uns ist diese Entscheidung eine Selbstverständlichkeit. Auch wir sind aktuell in Gedanken bei den Opfern, ihren Hinterbliebenen und allen Betroffenen.“

Parookaville findet auch 2021 wegen Corona nicht statt

Die Live-Sendung wird nach jetzigem Planungsstand um eine Woche auf Samstag (24. Juli, 18-22 Uhr) verschoben. Die eingeladenen Künstler hätten, so der WDR, volles Verständnis für die Entscheidung gezeigt und ihre Teilnahme am Ersatztermin bereits signalisiert.

Das Parookaville-Festival, das traditionell auf dem Gelände des Flughafen Weeze stattfindet, wurde auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kleve und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben