WDR-Wettbewerb

BIGGEsang steuert auf das Finale zu

Der beste Chor im Westen - Vorentscheid in Essen in Zeche Zollverein. BIGGEsang hat Grund zum Jubel, der Chor ist weiter.

Der beste Chor im Westen - Vorentscheid in Essen in Zeche Zollverein. BIGGEsang hat Grund zum Jubel, der Chor ist weiter.

Foto: Melanie Grande / Der beste Chor im Westen

Kreis Olpe.  Jubel bei BIGGEsang: Der Chor ist im Halbfinale.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie haben es geschafft: Der Gemischte Chor BIGGEsang ist im Wettbewerb des WDR, der bekanntlich den „Besten Chor im Westen“ sucht, eine Runde weiter.

Wie berichtet, war der Chor unter der Leitung von Dirigent Volker Arns unter 200 Bewerbern für die Endrunde der letzten 20 ausgesucht worden, am Freitag Abend dann wurde die erste Finalrunde ausgestrahlt, bei der BIGGEsang sich mit neun weiteren Chören messen musste.

Fünf von zehn kamen weiter

Fünf der zehn Chöre wurden von der Promi-Jury - unter anderem besetzt mit Schlagerstar Beatrice Egli, Profi-Sängerin Jane Comerford (Texas Lithning) und Bro-Sis-Sänger Giovanni Zarrella - für gut befunden, beim Halbfinale (zehn Chöre) am 6. Dezember anzutreten, fünf schaffen - u. a. mit Hilfe eines Zuschauervotums - dort den Einzug ins Finale, das am 13. Dezember stattfindet.

Noch nie so aufgeregt

BIGGEsang-Vorsitzende Marion van der Wielen, die mit What a Feeling aus Flashdance den Solopart übernehmen durfte, schwärmte vom Wettbewerb: „Ich noch nie so aufgeregt, aber es hat mir riesig viel Spaß gemacht. Der Chor hat mich toll unterstützt und getragen.“ Im Halbfinale hofft die Vorsitzende auf die Unterstützung der Zuhörer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben