Raubüberfall

Junge Männer an Bushaltestelle in Kirchhundem überfallen

1

1

Foto: Michael Kleinrensing

Polizei ermittelt wegen Raubüberfalls in Kirchhundem. Zwei 20-Jährige bedroht und geschlagen. Täter stehlen Handy. Zeugen gesucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kirchhundem. Die Polizei ermittelt wegen eines möglichen Raubüberfalls in Kirchhundem. Am Freitagabend wurde die Polizei um 23.57 Uhr nach Kirchhundem gerufen. Dort erwarteten zwei 20-jährige junge Männer die eingesetzten Beamten. Nach ihren Angaben saßen sie gegen 22.30 Uhr an einer Bushaltestelle in der Straße „An der Hauptschule“ im Wohngebiet „Altes Feld“ und warteten auf ein von ihnen bestelltes Taxi.

Dann seien wie aus dem Nichts vier Männer auf sie zugekommen, entrissen einem der beiden ein Handy aus der Hand und schlugen anschließend auf beide ein. Danach flüchteten sie mit dem Mobiltelefon in unbekannte Richtung. Zur Beschreibung kann lediglich gesagt werden, dass alle Angreifer etwas kleiner gewesen seien und von ausländischer Herkunft, möglicherweise Türken oder Nordafrikaner, so die Polizei.

Die Geschädigten wurden leicht verletzt, lehnten eine medizinische Versorgung vor Ort jedoch ab. Eine Tatortbereichsfahndung verlief negativ. Die Polizei bittet mögliche Zeugen sich unter der Tel-Nr. 02761-9269-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben