Demonstration

Kurden aus Attendorn demonstrieren am Alten Markt

Zu einer Solidaritätskundgebung kommen am Donnerstag rund 100 Kurden vor dem Südsauerlandmuseum zusammen.

Zu einer Solidaritätskundgebung kommen am Donnerstag rund 100 Kurden vor dem Südsauerlandmuseum zusammen.

Foto: Flemming Krause / WP

Die rund 100 Teilnehmer zeigen sich solidarisch mit ihren Landsleuten aus Syrien. Bekanntlich hat die Türkei eine Militäroffensive gestartet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die kurdische Gemeinde in Attendorn rief am Donnerstag zu einer friedlichen Solidaritätskundgebung am Alten Markt auf, um auf die prekäre Situation ihrer Landsleute aufmerksam zu machen. Bekanntlich hat die Türkei ihre Militäroffensive gegen Kurden im Nordosten Syriens an der Grenze zur Türkei begonnen. Das Gebiet wird von Milizen der YPG kontrolliert, die vom türkischen Präsidenten Erdogan als verlängerter Arm der Terrorgruppe PKK angesehen wird. Er möchte u.a. eine kurdische Autonomie-Regierung verhindern und eine Pufferzone einrichten. „Wir erhoffen uns von der deutschen Regierung politische Hilfe für unsere Landsleute. Der Weg, den die Türkei einschlägt, ist falsch“, sagte Ercan Yilmaz, Mitglied der kurdischen Gemeinde, bei der Kundgebung, zu der rund 100 Kurden kamen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben