Feuer

Öl-Härtebecken: Feuer in Rönkhauser Betrieb schnell gelöscht

In einem metallverarbeitenden Betrieb in Rönkhausen war am frühen Freitagabend ein Feuer in einem Öl-Härtebecken ausgebrochen. Mitarbeiter des Betriebes konnten die Flammen selbstständig löschen.

In einem metallverarbeitenden Betrieb in Rönkhausen war am frühen Freitagabend ein Feuer in einem Öl-Härtebecken ausgebrochen. Mitarbeiter des Betriebes konnten die Flammen selbstständig löschen.

Foto: Volker Eberts / WP

Rönkhausen.  Bei einem Industriebrand in einem metallverarbeitenden Betrieb werden zwei Mitarbeiter verletzt. Die Feuerwehr ist schnell zur Stelle.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop wurde am frühen Freitagabend gegen 17.30 Uhr zu einem Industriebrand bei einem metallverarbeitenden Betrieb am Therecker Weg in Rönkhausen gerufen. Dort war in einem Öl-Härtebecken ein Feuer ausgebrochen. Der Brand konnte von Mitarbeitern des Betriebes eigenständig gelöscht werden. Allerdings schlugen die Flammen laut Feuerwehr-Sprecher Tobias Hilgering auf eine Absauge-Anlage oberhalb des Beckens über.

Die Löschkameraden, die mit Pulver und Schaum den Brand bekämpften, konnten jedoch auch diesen Brandherd schnell unter Kontrolle bringen. Mitarbeiter demontierten direkt im Anschluss die betroffene Absauge-Anlage. Zwei ihrer Kollegen wurden durch Rauchgas verletzt und vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt. Zur Höhe des Schadens gibt es noch keine genaueren Angaben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben