Schützen

St. Antonius-Schützen Iseringhausen: Übergabe Königsorden

Übergabe des Königsordens durch das Königspaar Wiebke Hein und Daniel Beck, zusammen mit dem 1. Brudermeister Daniel Clemens (links).

Übergabe des Königsordens durch das Königspaar Wiebke Hein und Daniel Beck, zusammen mit dem 1. Brudermeister Daniel Clemens (links).

Foto: Clara Feldmann

Iseringhausen.  Die St. Antonius-Schützen Iseringhausen feiern ihren traditionellen Schützenball mit Übergabe des Königsordens durch Schützenkönig Daniel Beck.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Samstagabend feierten die St. Antonius-Schützen in Iseringhausen ihren traditionellen Schützenball mit Übergabe des Königsordens durch den diesjährigen Schützenkönig Daniel Beck. Zusammen mit seiner Freundin Wiebke Hein präsentierte das Königspaar seinen Königsorden mit dem Motiv des Heiligen Antonius und einem Eichenlaub als Symbol für den Schützenverein.

„Am liebsten hätte ich einen kleinen Bagger oder Trecker als Königsorden genommen, wenn es die Freundin zugelassen hätte“, schmunzelte der Schützenkönig in seiner Rede.

Verbundenheit zum Handwerk

Zusätzlich zu den beiden Motiven, ist auf dem Orden der Spruch „Handwerk, Werk der Hand“, eingraviert, was die Verbundenheit zu seinem Beruf als Inhaber der Firma Beck-Tiefbau in Iseringhausen widerspiegelt.

„Die vielen kleinen Pflastersteine auf dem Orden, stehen für die vielen kleinen Dinge im Alltag, die das Leben schön machen, so wie der heutige Abend!“, schloss der Schützenkönig den formellen Teil ab und eröffnete zusammen mit seiner Königin den Tanz.

Zusammen mit DJ Mike, der für beste musikalische Unterhaltung sorgte und Verpflegung durch die Hillmicker Thekencrew feierten die Schützen aus Iseringhausen ausgiebig ihr Königspaar Daniel Beck und Wiebke Hein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben