Zum Tode verurteilt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Peter Grebe wurde am 24. April 1896 als Sohn eines Landwirts in der Ortschaft Thieringhausen geboren.

Am 16. November 1944 wurde er vom Volksgerichtshof zum Tode und dauerndem Ehrverlust verurteilt.

Am 25. März 1945 erhielt er die Mitteilung seiner Begnadigung und der Umwandlung seiner Strafe in zehn Jahre Zuchthaus.

Am 27. April 1945 wurde er durch russische Soldaten befreit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben