Corona-Schutzverordnung

Neue Corona-Regeln: Diese Maßnahmen gelten im Kreis Wesel

| Lesedauer: 2 Minuten
Die neue Corona-Schutzverordnung gilt nun bis zum 21. Dezember - auch im Kreis Wesel. Vor allem Ungeimpfte werden weitestgehend vom öffentlichen Leben ausgeschlossen.

Die neue Corona-Schutzverordnung gilt nun bis zum 21. Dezember - auch im Kreis Wesel. Vor allem Ungeimpfte werden weitestgehend vom öffentlichen Leben ausgeschlossen.

Foto: Robert Michael / dpa

Kreis Wesel.  Das Land Nordrhein-Westfalen hat eine neue Corona-Schutzverordnung beschlossen. Diese Regeln gelten im Kreis Wesel ab dem 24. November.

NRW hat seine Corona-Regeln noch einmal deutlich verschärft. Vor allem ungeimpfte Bürgerinnen und Bürger werden mit der neuen Corona-Schutzverordnung bis zum 21. Dezember weitestgehend vom öffentlichen Leben ausgeschlossen. „Es ist nicht verantwortbar sich nicht impfen zu lassen“, machte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann in einer Pressekonferenz deutlich. In welchen Bereichen was für den Kreis Wesel gilt - hier gibt es einen Überblick.

In diesen Bereichen gilt 2Gplus:

Zutritt nur für Personen, die vollständig geimpft oder genesen und zusätzlich getestet sind. Entweder in Form eines Schnelltestes (24 Stunden) oder eines PCR-Testes (nicht älter als 48 Stunden):

  • Clubs, Diskotheken, Tanz- oder Karnevalsveranstaltungen, Schützenfeste
  • Bordelle, Swingerclubs und ähnliche Einrichtungen

In diesen Bereichen gilt 2G:

Zutritt nur für Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind:

  • im Freizeitbereich - darunter Tierparks, zoologische Gärten, Freizeitparks, Schwimmbäder und Wellnesseinrichtungen
  • in Kultureinrichtungen - darunter Museen, Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Theater und Kinosauf Weihnachtsmärkten und Volksfesten (inklusive Maskenpflicht an Stellen, wo es zu größeren Menschenansammlungen kommt)
  • im Sportbereich – sowohl in Stadien als auch für Sportler und Zuschauer im Amateursport (für Profisportler reicht übergangsweise ein Testnachweis)
  • touristische Übernachtungen und Busreisen- körpernahe Dienstleistungen mit Ausnahme von Friseuren und medizinischen Diensten wie Fußpflege

In diesen Bereichen gilt 3G:

Zutritt nur für Personen, die vollständig geimpft, genesen oder getestet sind:

  • Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheimen, Flüchtlingsunterkünfte, stationäre Einrichtungen der Sozialhilfe, besondere Wohnformen der Eingliederungshilfe
  • Schulen, Hochschulen, Berufsschulen, Universitäten
  • Messen und Kongresse
  • Versammlungen in Innenräumen
  • Beerdigungen und standesamtliche Trauungen
  • Friseur und medizinische Fußpflege
  • Sitzungen kommunaler Gremien
  • kontaktlose Ausleihe in Bibliotheken
  • nicht-touristische Übernachtungen – etwa aus beruflichen Gründen

Regeln für Großveranstaltungen:

Bei Veranstaltungen mit über 5.000 Zuschauern – zum Beispiel Fußballspiele – dürfen Steh- oder Sitzplätze, die über den Grenzwert von 5.000 Zuschauern hinausgehen, nur zu 50 Prozent ausgelastet werden. Im Freien gilt diese Begrenzung nur für Stehplätze. Zudem muss die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert werden.

Regelungen für Kinder und Jugendliche:

Kinder bis zum Schuleintritt sind laut aktueller Corona-Schutzverordnung getesteten Personen gleichgestellt. Auch Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund der regelmäßigen Testungen in der Schule als getestet. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre sind zudem von den 2G- und 2Gplus-Regelungen befreit.

Wann Lockerungen oder Verschärfungen eintreten:

Maßgeblich für die Bewertung des aktuellen Infektionsgeschehens ist die Hospitalisierungsinzidenz – also die Anzahl der wegen einer Covid-19-Infektion in ein Krankenhaus aufgenommenen Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Steigt die Rate über den Wert 6, werden laut Verordnung verschärfte Corona-Maßnahmen nötig. Sinkt die Inzidenz hingegen unter den Wert 3, können die Maßnahmen wieder gelockert werden. Am 23. November lag die Hospitalisierungsrate bei 4,22. (nm/def)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Wesel

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben