Sicherheit

Abends wird wieder Präsenz gezeigt

Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben auch zu später Stunde noch Orte wie die Lennepromenade im Blick, an denen es immer wieder zu Verschmutzungen und Zerstörungen kommt.

Foto: Oliver Bergmann

Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben auch zu später Stunde noch Orte wie die Lennepromenade im Blick, an denen es immer wieder zu Verschmutzungen und Zerstörungen kommt. Foto: Oliver Bergmann

Letmathe.   Beim Ordnungsamt ist die Zeit personeller Engpässe vorerst vorbei. Auch in den Abendstunden wird wieder verstärkt Flagge gezeigt.

Lange und vehement wurde sie gefordert, momentan wird sie umgesetzt, abgeschlossen ist sie noch nicht: Die personelle Aufstockung des Iserlohner Ordnungsamtes zeigt aber bereits Wirkung: Ein Dreier-Team ist inzwischen jeden Abend im gesamten Waldstadt-Gebiet unterwegs und schaut auch in Letmathe nach dem Rechten.

Im Blick haben die Mitarbeiter besonders die Orte, an denen gern Unfug angestellt wird. Dazu zählen unter anderem der Platz vor dem Lenne-Carré, die Musikmuschel im Volksgarten, der Schulhof der Realschule und natürlich die Lennepromenade. Auch mit einem Blick in die Gaststätten ist wieder zu rechnen. Besser ist es also, das Rauchverbot einzuhalten. Der Heimatzeitung ist das Einsatz-Trio am Freitagabend gegen 22.45 und am Montag gegen 21.30 Uhr auf der Lennepromenade begegnet. Was sagt uns das? Nach den Kontrollgängen sollte man seine Uhr besser nicht stellen. Doch damit nicht genug: „Im März steigen noch zwei weitere Mitarbeiter bei uns ein, dann haben wir elf Kräfte im Außendienst“, sagt Jens Rinke aus der Abteilung. Ende 2017 habe es zwar acht Stellen gegeben, von denen aber die Hälfte unbesetzt gewesen sei.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik