Dröschede. Die Räume des Kindergartens „Purzelbaum“ in Dröschede sind nur noch vier Jahre zu nutzen. Wie geht es danach für die Einrichtung weiter?

Immer in etwa um diese Zeit treffen sich die Eltern der Elterninitiative Kindergarten „Purzelbaum“ in Dröschede am Gelände an der Rauhen Hardt, um das Außengelände des Kindergartens fit für Frühling und Sommer zu machen. So auch am Samstag. Aber dieses Mal steckte mehr dahinter. Denn die Verantwortlichen um die 1. Vorsitzende Denise Neubert hatten zu dem Termin Bürgermeister Michael Joithe und Vertreter der Politik eingeladen. Denn die Räumlichkeiten des Kindergartens, die der Initiative vom Kommunalen Immobilienmanagement der Stadt (KIM) im Rahmen einer Nutzungsvereinbarung überlassen worden sind, haben nur noch eine bauliche Restlaufzeit von etwa vier Jahren. Höchste Zeit also, sich Gedanken darüber zu machen, wie es mit „Purzelbaum“ weitergehen soll.