Kriminalität

Autoknacker schläft auf Rückbank ein

Die Aktion hat für den 22-jährigen Bochumer noch ein Nachspiel.

Die Aktion hat für den 22-jährigen Bochumer noch ein Nachspiel.

Foto: Christoph Reichwein

Grüne.   Diakonie-Mitarbeiter machte am Mittwochmorgen eine eigenartige Entdeckung an seinem Dienstwagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es gibt Fälle, die bringen selbst erfahrene Polizisten zum Schmunzeln – so wie dieser Folgende, der sich am frühen Mittwochmorgen an der Untergrüner Straße zugetragen hat: Als ein Diakonie-Mitarbeiter zu seinem Dienstfahrzeug kam und es aufgebrochen vorfand, entdeckte er auf der Rückbank auch noch eine schlafende Person. Die hinzugezogene Polizei weckte den vermeintlichen Aufbrecher und stellte ihn zur Rede.

Der verneinte einen beabsichtigten Diebstahl vehement, obwohl das Fahrzeug neben Aufbruchspuren auch noch Manipulationsspuren an der Lenksäule aufwies. Bei dem Täter handelt es sich um einen 22-jährigen Bochumer. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen wegen Aufbruchs und Diebstahls dauern an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben