Kunst

Betrachtungsabstand

Die Künstlerinnen Ella Mühlhaus und Rita Weychert stellen bis zur nächsten Ausstellung, die sich aufgrund der Corona Krise auf unbestimmte Zeit verschoben hat, im Bahnsteig 42 in Letmathe aus.

Die Künstlerinnen Ella Mühlhaus und Rita Weychert stellen bis zur nächsten Ausstellung, die sich aufgrund der Corona Krise auf unbestimmte Zeit verschoben hat, im Bahnsteig 42 in Letmathe aus.

Foto: Privat / IKZ

Letmathe.  Zwei Künstlerinnen stellen im Bahnsteig 42 aus

Sie trägt den Titel „Zwischenspiel“ und ist eine Ausstellung zwischen den Ausstellungen. Die Künstlerinnen Ella Mühlhaus und Rita Weychert beleben mit ihrem Intermezzo zwischen zwei Akten die Räume des inklusiven Cafés „Bahnsteig 42“ mit lebendigen und ausdrucksstarken Gemälden.

So könnte man es formulieren, aber die Ausstellung der beiden Künstlerinnen bietet viel mehr als ein einfaches Zwischenspiel. Insgesamt 14 Werke lassen erahnen, wie vielseitig die beiden Malerinnen sind. Mischtechniken entführen in die Tiefe der Abstraktion. Figürliches zeigt auf wunderbare Weise, wie es Zeus mit der schönen Europa ergangen sein könnte. Ästhetische Akte und die Emotion im Auge eines Zebras runden die Exposition ab. „Ein wenig eintauchen und schönen Gedanken nachhängen in diesen Zeiten“, möchte das „Zwischenspiel“ den Besuchern schenken.

Eine Vernissage gab es aufgrund der aktuellen Situation nicht. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Kiosks im Bahnsteig 42 besichtigt werden. Die geltenden Hygienevorschriften werden dabei eingehalten. Ist ein persönliches Gespräch mit den Künstlerinnen gewünscht, wird der Kontakt über den Kunstverein Iserlohn unter 0157/80699810 hergestellt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben