Körperverletzung

Kaum Gerangel in den Kirmesnächten

Foto: Emily Karacic

Letmathe.   Die Kilianskirmes ist am Wochenende weitgehend friedlich verlaufen, nur in zwei Fällen musste die Polizei eingreifen.

Die Polizei zieht eine positive Bilanz von den Kirmestagen am Wochenende – lediglich in zwei Fällen sei es zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen. Am Sonntag kam es gegen 1 Uhr auf der Marienstraße zu Gewalt zwischen zwei Gruppen. Nachdem verbale Anfeindungen ein Handgemenge entfacht hatten, wurde ein 20-jähriger Iserlohner leicht verletzt, die Polizei ermittelt. Am Sonntagmorgen gerieten auf der Overwegstraße ein 20-jähriger Iserlohner und ein 44-jähriger Letmather aneinander. Die hinzugerufenen Beamten trennten die Streithähne, beide kassierten einen Platzverweis sowie eine Anzeige.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik