Auffahrunfall

Zwei Leichtverletzte nach Unfall auf der A 46 bei Oestrich

Weil ein 73-Jähriger sein Überholmanöver abrupt abbrechen musste, fuhr sein Hintermann auf.

Weil ein 73-Jähriger sein Überholmanöver abrupt abbrechen musste, fuhr sein Hintermann auf.

Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool

Oestrich.  Nach einem Auffahrunfall auf der A46 in Höhe der Anschlussstelle Oestrich am Samstagabend gibt es zwei Verletzte.

Auf der A 46 ist es am Samstagabend um 21.25 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Oestrich in Fahrtrichtung Hemer zu einem Auffahrunfall gekommen. Daran waren ein VW Golf und ein Mazda beteiligt.

Der 73-jährige Mazda-Fahrer aus Menden war nach Angaben von Polizeisprecher Peter Bandermann aus Dortmund zu einem Überholmanöver ausgeschert, musste den Überholvorgang aber verkehrsbedingt abbrechen. Ein 23-jähriger Iserlohner habe in seinem VW Golf einen Auffahrunfall nicht verhindern können. Nach Auskunft von Peter Bandermann wurden zwei Beifahrerinnen leicht verletzt. Sie wurden vor Ort vom Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht, konnten aber nach der ambulanten Behandlung die Klinik wieder verlassen.

Die rechte Spur wurde für die Aufräumarbeiten vorübergehend gesperrt. Nach Angaben des Polizeisprechers entstand ein Gesamtschaden von 11.000 Euro.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben