Brand

Containerbrand in Letmathe: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Ein Container hat am Sonntagabend im Industriegebiet an der Brabeckstraße in Letmathe gebrannt. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz aus.

Ein Container hat am Sonntagabend im Industriegebiet an der Brabeckstraße in Letmathe gebrannt. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz aus.

Foto: Feuerwehr Iserlohn

Letmathe.  Ein brennender Container in Letmathe hat am Sonntag für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. In der Nähe des Feuers lagerten Gasflaschen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein brennender Abfallcontainer mit Holzabfällen hat in Letmathe am Sonntagabend zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Kurz nach 20 Uhr wurde der Feuerwehr Iserlohn ein zunächst „unklares Feuer“ auf dem Gelände eines Industriegebietes an der Brabeckstraße gemeldet. Schon während der Anfahrt erkannten die Feuerwehrleute eine massive Rauchentwicklung.

Der brennende Container stand an einer Fassade mit Fenstern, die Räume des Betriebs waren durch die Flammen bedroht. Hinzu kamen mehrere Propangasflaschen, die in unmittelbarer Nähe gelagert wurden. Die Feuerwehrkräfte begannen umgehend mit den Löscharbeiten. Die Gasflaschen wurden aus dem Gefahrenbereich geräumt.

Containerbrand in Letmathe: Übergreifen des Brandes verhindert

Obwohl ein Übergreifen des Brandes auf die Betriebsräume verhindert werden konnte, kam es im Gebäude zu einer Verrauchung. Diese wurde mit Hilfe von Belüftungsgeräten beseitigt.

Gegen 22.30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Rund 40 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr waren an den Löscharbeiten beteiligt. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben